E-Mail Drucken

29.12.2017 - AHB JANUS®7 Zeitwirtschaft Web

 

Update anfordern.  weiter ...

 

Version 6.81 (29.12.2017)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität
  • Neuer Line-Typ 'ZE Compact E'
    Bei Nutzung des neuen Line-Typs 'ZE Compact E' wird die Verbindung zu den Zeiterfassungs-Terminals 'AHB Compact E' permanent offen gehalten. Somit sind Verbindungsprobleme schneller und zuverlässiger erkennbar.
    Bei Terminals ab der Firmware Version 6.03 werden zusätzlich folgende Funktionen aktiv (wird als 'Compact E (ADV)' angezeigt):
    • Die Terminals senden neue Buchungen bei bestehender Verbindung direkt an die Software, so dass diese schnellstmöglich in der Software sichtbar sind. Die POLL-Einplanung wird nicht mehr zum Einlesen der Buchungen dieser Lines benötigt, sie verwaltet nur noch das line-übergreifende Echo von Buchungen.
    • Neue Firmware für die Terminals kann bei passender Hardware-Lizenz direkt über die Software eingespielt werden (Schaltfläche 'Firmware updaten').
    • Die Konfiguration der Terminals wird mit der Software synchronisiert (sichtbar in der Line-Maske, 'ZE Compact E Konfiguration'), so dass beim Austausch eines Terminals dieses beim Verbindungsaufbau zur Software seine passende Konfiguration erhält.
Verbesserungen / Änderungen
  • Lizenzverletzungen
    Eine Lizenzverletzung wird jetzt auf allen Seiten zentral im Kopfbereich angezeigt.
    Die Anzeige der Lizenzinformation in den Einstellungen zeigt jetzt bei Verletzungen nur noch die betroffenen Module in Rot an, so dass die Ursache der Lizenzverletzung besser erkennbar ist.
    Verletzungen der Hardware-Lizenz werden jetzt in der Ansicht 'Lines' direkt bei den verursachenden Lines (ZE Compact E) sowie in den Details der Line angezeigt.
  • Tagesinfo
    Verbesserte Darstellung der Tagesinfo, insbesondere bei großen Gutschriften oder Berichtigungen.
Fehlerbeseitigungen
  • Export Lohn und Gehalt - Export nach geno.PS, PKM
    Beim Export der Abwesenheiten nach geno.PS und PKM konnten die Spalten für die definierten Abwesenheiten dann mehrfach vorkommen, wenn es mehrere zeitliche Einträge der einzelnen Abwesenheitsdefinitionen gegeben hat. Die mehrfachen Abwesenheitsspalten konnten ab der Version 6.78 entstehen und sind ab dieser Version beseitigt. Andere Exporte waren davon nicht betroffen.

Version 6.80 (23.11.2017)

Fehlerbeseitigungen
  • Abwesenheitsdefinitionen
    Die in der Version 6.79 nicht mehr eingeblendete Liste der Gutschriften bei "Ausgleich auf fester Wert" kann jetzt wieder aufgerufen werden.

Version 6.79 (06.11.2017)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 874)
  • Mindestversionen Web-Browser
    ACHTUNG: Wegen Supportende seitens Microsoft sowie Nutzung moderner Web-Techniken in den Web-Anwendungen der AHB ist eine Unterstützung des Internet Explorer vor Version 11 nicht mehr möglich. Somit gelten folgende Mindestversionen für unterstützte Web-Browser:
    • Microsoft Internet Explorer 11
    • Microsoft Edge
    • Firefox 38
  • Wechsel der Personalnummer
    Mit dem neuen, kosten- und lizenzierungspflichtigen Modul Massendatenänderung können eine oder mehrere Personalnummern gewechselt werden. Nach Lizenzierung und Zuweisung der Menürechte 'Personen - Stammdaten - Massendatenänderung' an den Benutzer ist die Schaltfläche 'Massendatenänderung' in der Personenliste sichtbar.
    In der Maske 'Massendatenänderung' kann nach Auswahl von 'Personalnummer' eine Liste alter/neuer Personalnummern eingegeben werden. Mit dem '+'-Icon können bei Bedarf weitere Zeilen hinzugefügt werden (maximal 100).
    Alternativ zur direkten Eingabe kann mit 'CSV-Datei einlesen' eine CSV-Datei auf dem lokalen PC ausgewählt und mit deren Inhalt (pro Zeile alte Nummer;neue Nummer) die Werte alt/neu gefüllt werden. Auch hierbei gilt eine Maximalgrenze von 100 Zeilen in der CSV-Datei.
    Mit 'Werte prüfen' erfolgt eine Konsistenzprüfung der eingegebenen oder gefüllten Werte (kein Wert mehrfach eingegeben, Länge passt, alt/neu dürfen nicht identisch sein) sowie der Abgleich mit dem aktuellen Bestand an Personalnummern: alte Nummern müssen auch genutzt sein, neue Nummern dürfen noch nicht genutzt sein.
    Bei erfolgreicher Prüfung wird die Schaltfläche 'Werte ändern' aktiv, mit der der Wechsel gestartet werden kann. Dabei werden alle Hintergrundaktivitäten (Ansprache der Leser, Import/Export von/zu externen Programmen etc.) beendet, damit ein möglichst konsistenter Stand in den Daten aller betroffenen Anwendungen des Servers erreicht wird.
    Erfolgreiche Wechsel der Personalnummer werden an der Oberfläche, in den Hinweisen und in der Änderungshistorie vermerkt.
    Bei der Prüfung und Änderung der Personalnummern werden dabei neben der AHB Zeitwirtschaft alle relevanten AHB-Anwendungen betrachtet, die auf dem Server installiert sind:
    • AHB Zutrittskontrolle Web (bei gemeinsamen Stammdaten) und
    • AHB Zeitkonto Web.
  • Signierung
    Die Setup-Programme zur Installation bzw. Update der Anwendung sind jetzt mit einem Zertifikat der AHB Systeme GmbH signiert.
Verbesserungen / Änderungen
  • Pausenregelungen mit zeitlicher Abgrenzung
    Die Pausenregelungen sind jetzt mit einem Von- und einem Bis-Datum versehen. Dadurch sind zeitlich Änderungen in den Einstellungen der Pausen möglich, ohne Rechenergebnisse in der Vergangenheit zu ändern. Das bisher notwendige Anlegen neuer Arbeitszeitregelungen und deren zeitlich abgegrenzte Zuordnung in den Arbeitszeitgruppen entfällt.
  • Maximale Länge der Personalnummern: 18 Stellen
    Bisher war die Länge der Personalnummern auf 7 Stellen begrenzt. Mit dieser Version können nach einer kostenpflichtigen Lizenzierung Personalnummern bis maximal 18 Stellen genutzt werden.
    ACHTUNG: Wird aktuell das AHB Zeitkonto Notes genutzt, sind für die Personalnummern weiterhin nur 7 Stellen möglich. Bei Nutzung des AHB Zeitkonto Web besteht keine Einschränkung.
    Zusätzlich sind mögliche Einschränkungen der Länge der Personalnummern bei Nutzung eines Lohn- und Gehaltsprogramms zu beachten (siehe unten).
  • Maximale Länge der Abteilungsnummer: 20 Stellen
    Bisher war die Länge der Abteilungsnummer auf 9 Stellen begrenzt. Mit dieser Version können ohne zusätzliche Kosten Abteilungsnummer bis zu 20 Stellen genutzt werden.
    ACHTUNG: Wird aktuell das AHB Zeitkonto Notes genutzt, sind für die Abteilungsnummern weiterhin nur 9 Stellen möglich. Bei Nutzung des AHB Zeitkonto Web besteht keine Einschränkung.
  • Administration - Systeminfos
    Die Systeminfos wurden um die Anzeige großer Tabellen (ab 100000 Datensätze) und die Anzeige der Zeichensätze der SQL-Datenbank erweitert.
    Zusätzlich kann jetzt unter dem Abschnitt Web-Server Tornado (Puakma) die maximale Länge der Personalnummer und der Abteilungsnummer der einzelnen Mandanten, sowie die Begründung einer möglichen Einschränkung angezeigt werden.
    Die Anzeige der Mail-Einstellungen wurde erweitert.
  • Personen - Stammdaten - Person suchen
    Bei der Eingabe von Ziffern im Personensuchfeld wird jetzt eine Liste der Personen angezeigt, deren Personalnummer mit den eingegebenen Ziffern beginnt.
  • Drucken
    In der Druckansicht (Icon rechts oben) werden jetzt keine aktiven Inhalte wie Eingabefelder, Links, Icons etc. mehr angezeigt. Dies erhöht die Übersichtlichkeit und vermeidet unbeabsichtigte Datenänderungen.
  • Kalender-Popup
    Ein neues Kalender-Popup kann jetzt mit den Kalender-Icons neben den Eingabefeldern für einfachere und schneller Datumseingaben genutzt werden. Das Schließen des Popups erfolgt jetzt mit ESC oder Klick auf Bereiche außerhalb.
  • Icon 'Zuordnung beenden und neu anlegen'
    Datumsbezogene Zuordnungen wie Karten, Abteilungen etc. in den Stammdaten einer Person erhalten jetzt am Ende der Zuordnungszeile ein einheitliches Icon.
  • Mehrfachauswahl
    Die Mehrfachauswahl diverser Auswahlen (z.B. Personenauswahl bei den Reports) wurde komfortabler und platzsparender: Die ausgewählten Einträge werden als übersichtliche Textliste angezeigt, erst ein Klick in die Mehrfachauswahl führt zur Anzeige einer Auswahlliste, in der weitere Elemente ausgewählt werden können. Eine Volltextsuche wird durch die Eingabe eines Suchtextes in dem Feld gestartet und führt zur Anzeige nur noch der Elemente, die den Suchtext enthalten. Dabei wird der gesamte Inhalt der Elemente durchsucht.
  • Export nach Lohn und Gehalt
    Beim automatischen Export (z.B. PARISplus(IPERS) und PARISplus) und beim manuellen Export über den Menüpunkt 'Personen - Export' erfolgt jetzt eine Prüfung der Personalnummernlänge, wenn bei dem jeweiligen Export Einschränkungen bekannt sind. Folgende Einschränkungen der Personalnummernlänge sind bekannt:
    • PAISY: maximal 6 Stellen
    • PARISplus (IPERS): maximal 8 Stellen
    • PARISplus: maximal 10 Stellen
    • LOGA: maximal 12 Stellen
    • DATEV 7.3: maximal 5 Stellen
Fehlerbeseitigungen
  • Abwesenheiten - Rechnen
    Abwesenheiten, die keine Sollzeiten gutschreiben (z.B. Abbau freier Tage) und bei denen die Mitarbeiter am Tag der Vergabe nur kurz anwesend waren, wurden trotz anders eingestellter Verfallsparameter für diesen Tag gelöscht. Der Fehler bestand seit der Version 6.78 und wurde beseitigt.
  • Zeitsalden - Rechnen
    Wenn gemäß Einstellung der Arbeitszeitgruppe Buchungen gerundet werden und die Kommt- und Geht-Buchung eines Buchungspaares innerhalb des Rundungsintervalls liegen und die Buchungen außerhalb der eingestellten Bandbreite liegen, so konnte es vorkommen, dass ein falscher negativer Wert der Bandbreitenkappung ermittelt wurde. Dieser negative Wert führte beim Import der Salden im Web-Zeitkonto zu einem Fehler. Der Wert der Bandbreitenkappung wird jetzt in diesem Fall auf 0 gesetzt.

Version 6.78 (21.07.2017)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität
  • DBF-Tabellen
    ACHTUNG: Diese Version bietet keine Unterstützung mehr für den Betrieb mit DBF-Tabellen. Auch die Migration von DBF-Tabellen in eine MySQL-Datenbank wird nicht mehr unterstützt.
  • Automatische Reports - Versand bei fehlenden Daten
    Der Versand automatisch erzeugter Reports kann jetzt unterdrückt werden, falls im Report keine Daten enthalten sind. Dazu muss in der Einplanung der Report-Erstellung (Link 'automatische Erstellung bearbeiten' in der Report-Auswahl) die 'Zahl 2' mit dem Wert '1' gefüllt werden.
  • Export Lohn und Gehalt - neuer Export für PAISY ab Version 105
    Für PAISY ab Version 105 wurde ein neuer Export erstellt, der neben den Abwesenheiten im gewählten Zeitraum auch Resturlaubstage der Mitarbeiter am 31.12. des Vorjahres zur Rückstellung übergeben kann.
Verbesserungen / Änderungen
  • Personen - Karten
    Die Schaltfläche 'Beenden und neue Karte' wird jetzt zuverlässiger bei unpassendem Beginn- oder Ende-Datum ausgeblendet.
  • Personen - UID-Karten
    Analog zu AHB-Karten ist jetzt auch bei UID-Karten die Pflege einer logischen Kartennummer möglich.
  • Personen - AHB- und UID-Karten
    Weitere Verhinderung einer leeren oder genullten Kartennummer.
  • Hardware-Lizenzen
    Ausführlichere Hinweise bei nicht interpretierbaren Lizenzen.
  • Reports - Allgemein
    Die Buchungen von Konten (Aufträgen) kann jetzt zusätzlich im Report ausgewählt und angezeigt werden. Es kann die Anzeige von Tagen ausgewählt werden, an denen nur bestimmte Kontobuchungen vorhanden sind. Die Kontobuchungen müssen dazu gekauft und lizenziert sein.
  • Personen - Tageskorrekturen
    Über den Reiter Konto-Buchungen können manuelle Kontobuchungen erstellt, geändert und gelöscht werden. Kontobuchungen, die nicht manuell erstellt wurden, können als ungültig markiert werden. Die Kontobuchungen müssen dazu gekauft und lizenziert sein.
  • Restore
    Bei dem Restore eines Backups werden jetzt auch die Verweise automatischer Reports zu Einplanungen zuverlässiger geändert.
  • Abwesenheitsdefinitionen gültig für Zeiträume
    Die Abwesenheitsdefinitionen gelten jetzt für einstellbare Zeitraume. Deshalb können jetzt Einstellungen von Abwesenheitsdefinitionen zeitraumbezogen geändert werden, ohne dass dafür eine neue Abwesenheitsdefinition mit eigener Kennung angelegt werden muss.
  • Export Lohn und Gehalt - Lohnarten nach LOGA
    Für den Export von Lohnarten nach LOGA kann jetzt bei der Auswahl des Exports der Zuordnungsmonat geändert werden. Als Vorschlag wird die Einstellung des Zuordnungsmonats aus der Definition des LOGA-Exports verwendet.
Fehlerbeseitigungen
  • Reports - Urlaubsliste
    Die Anzeige der geplanten Urlaube kann jetzt auch für Mandanten größer 0 erfolgen. Dieser Fehler bestand seit der Version 6.76 und ist ab dieser Version beseitigt.
  • Lohn- und Gehaltsschnittstelle LOGA
    Korrekte Erzeugung von Exporten, auch wenn genau ein expliziter Abrechnungskreis definiert ist.
  • Personen - Abwesenheiten
    Bei der Personenauswahl für die Vergabe von Abwesenheiten konnten verwirrende Hinweise für die Mitarbeiter erzeugt werden, die zwar korrekt erfasst waren, aber erst in der Zukunft gültig sind. Die Vergabe dieser Hinweise wurde beseitigt.
  • Ansichten Arbeitszeitgruppe, Arbeitszeitregeln, Pausenregelungen
    Bei den in Version 6.76 neu hinzugekommenen Anzeigeoptionen "aktuelle" und "ungenutzte" konnte es vereinzelt zu falschen Anzeigen kommen. Jetzt werden auch in diesen Ausnahmefällen die korrekten Datensätze angezeigt.

Version 6.77 (31.03.2017)

Verbesserungen / Änderungen
  • Urlaubsgruppen / automatische Urlaubsanspruchsberechnung
    Bei der automatischen Urlaubsanspruchsberechnung werden jetzt persönliche Urlaubsansprüche mit einem Anspruch von 0 Tagen verhindert.
  • Tageskorrekturen
    Texte für Eingabe- und Auswahlfelder wurden verständlicher.

Version 6.76 (24.03.2017)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität
  • Neue Systemvoraussetzungen
    Ab sofort gelten für die Web-Anwendungen von AHB folgende neue Systemvoraussetzungen:
    • Java-Laufzeitumgebung, Mindestversion:
      Java 2 Platform, Standard Edition (J2SE) 8.0 (d.h. interne Versionsnummer 1.8)
    • MySQL-Datenbank, Mindestversion:
      MySQL Version 5.5
  • UID-Karten
    Bei Nutzung von Lesern 'AHB Compact E' ab Version 6.00 können jetzt auch UID-Karten genutzt werden. Dazu gibt es in der Line-Definition (Lines/Buchungen - Lines) die neue Einstellung 'Unterstützte Medien' mit den Werten 'AHB-Karte' oder 'UID-Karte'. Diese Einstellung sorgt für eine entsprechende Einstellung der AHB Compact E-Leser, so dass dort nur noch die ausgewählten Kartentypen gelesen und entweder die AHB-Kartennummer oder die UID genutzt wird.
  • Report 'Eingliederung (BEM)' lt. Sozialgesetzbuch IX
    - realisierter Kundenwunsch -
    Der Report 'Eingliederung (BEM)' zeigt alle Mitarbeiter, die in einem Zeitraum von einem Jahr an mindestens 42 Kalendertagen (6 Wochen) eine Abwesenheit vom Typ Krankheit hatten. Dabei ist es ohne Bedeutung, ob der Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum oder an einzelnen Tagen krank war. Mit Hilfe dieses Reports können nun gezielt die Mitarbeiter ermittelt werden, denen Hilfen und Leistungen des betrieblichen Eingliederungsmanagement (§ 84 Absatz 2 Sozialgesetzbuch IX) angeboten werden sollten.
  • Modul 'AU-Management (AUM)' zum Report 'Eingliederung (BEM)'
    - realisierter Kundenwunsch -
    Das Modul AUM (Arbeitsunfähigkeitsmanagement) ist eine Erweiterung des Reports Eingliederung und gestattet neben der Auswertung lt. BEM (§ 84 Absatz 2 Sozialgesetzbuch IX) zusätzliche und alternative Auswahlmöglichkeiten. So können zum Beispiel die Krankentage an Hand der Arbeitstage des Mitarbeiters ermittelt und bewertet oder der Zeitraum der Auswertung angepasst werden.
  • Anzeige von System-Informationen
    Mit Hilfe der Schaltfläche 'System-Infos...' in der Ansicht des Administrators können Informationen über den Server (Betriebssystem, Java, Tornado-Web-Server, Mandanten und SQL-Verbindungen) angezeigt und ausgedruckt werden.
  • Lohn- und Gehaltsschnittstelle Sage HR
    - realisierter Kundenwunsch -
    Der Export Lohn und Gehalt wurde um die Schnittstelle nach Sage HR erweitert. Damit können Abwesenheiten monatsgenau in einer Exportdatei erstellt und übergeben werden.


Verbesserungen / Änderungen
  • DCC-Line
    Verbesserte Prüfung auf korrekte Parameter beim Wechsel des Typs (DCC nach Nicht-DCC).
  • Export-Archiv
    Im Export-Archiv der Lohn- und Gehaltsschnittstelle werden jetzt bei dynamischen Dateinamen (z.B. bei LOGA) die zum Zeitpunkt der Erstellung tatsächlich erzeugten Dateinamen abgelegt.
  • Personen - Stammdaten - Geschlecht
    - realisierter Kundenwunsch -
    Bisher konnte für das Geschlecht eines Mitarbeiters nur 'Männlich' oder 'Weiblich' vergeben werden. Jetzt besteht auch die Möglichkeit das Geschlecht nicht zu vergeben.
  • Reports - Allgemein
    Der Report wurde um die Auswahl und die Anzeige bei Verletzung des Arbeitszeitgesetzes erweitert.
  • Reports - Betriebsstatistik
    Durch die Möglichkeit bei Mitarbeitern das Geschlecht nicht zu vergeben und der vom Report Betriebsstatistik geforderten Anzeige nach männlichen und weiblichen Mitarbeitern, werden jetzt Mitarbeiter ohne Geschlechtsangabe beim Report Betriebsstatistik nicht mehr berücksichtigt. Gibt es für den Report wegen nicht vergebener Geschlechtsangaben nicht berücksichtigte Mitarbeiter, so wird die Anzahl dieser Mitarbeiter als Hinweis am Ende des Reports ausgegeben.
  • Report Stammdaten und Report Fehlzeiten / Statistik
    Mitarbeiter ohne Angabe des Geschlechts können über diese Reports ermittelt werden.
  • Kontoverwaltung - Konten
    Die Anzeige der Kontoübersicht wurde um die Felder 'Anzeige als' und 'externe Kennung' erweitert. Zusätzlich wurde die Sortierung der Anzeige verbessert.
  • Export Lohn und Gehalt
    Die allgemein verfügbare Schaltfläche 'CSV' in der Vorschau des Exports Lohn und Gehalt wurde beseitigt, da die hierbei erzeugte CSV-Datei oft mit dem Download der exportspezifischen Übergabedatei verwechselt wurde.
  • Lohn- und Gehaltsschnittstelle LOGA
    - realisierter Kundenwunsch -
    • Erweiterung des Exports auf mehrere Abrechnungskreise und Vertragsnummern.
    • Übergabe der Kalendertage und Arbeitstage (gemäß AZ-Modell).
    • Der Zuordnungsmonat bei der Übergabe von Lohnarten kann in der Exportdefinition parametriert werden.
    ACHTUNG: Wird die LOGA-Schnittstelle bereits genutzt, müssen nach dem Update und vor der Erstellung neuer Übergabedateien die Parameter der Export-Definition geprüft und ggf. angepasst werden!
    • Sollen führende Nullen beim LOGA-Mandanten mit übergeben werden, müssen diese führenden Nullen in der Liste der LOGA-Mandanten explizit eingetragen werden!
    • Soll ein expliziter Zuordnungsmonat bei der Übergabe von Lohnarten verwendet werden, muss der gewünschte Monatswert in den Parametern ausgewählt werden.
  • Arbeitszeitmodell - Arbeitszeitregeln
    - realisierter Kundenwunsch -
    Die Ansicht der Arbeitszeitregeln wurde um die Option 'aktuelle AZ-Regeln' erweitert. Damit werden nur die Arbeitszeitregeln angezeigt, die aktuell in mindestens einer Arbeitszeitgruppe verwendet werden. Diese Arbeitszeitgruppe muss dabei aktuell mindestens einem Mitarbeiter zugeordnet sein.
  • Arbeitszeitmodell - Arbeitszeitgruppen
    Die Ansicht der Arbeitszeitgruppen wurde um die Option 'aktuelle Gruppen' erweitert. Damit werden nur die Arbeitszeitgruppen angezeigt, die aktuell mindestens einem Mitarbeiter zugeordnet sind.
  • Einstellungen - Abwesenheitsdefinitionen
    Die Ansicht der Abwesenheitsdefinitionen wurde um die Option 'aktuell + zukünftig verwendete Definitionen' erweitert. Damit werden nur die Abwesenheitsdefinitionen angezeigt, die aktuell oder in der Zukunft auch verwendet werden.
    Folgende Verwendungen werden geprüft:
    • persönliche Abwesenheiten
    • persönliche Berichtigungen
    • persönliche Urlaubsansprüche
    • Arbeitszeitgruppen (Feiertags- oder Geburtstagsgutschriften)
    • Leserbewertung
    • Feiertagsdefinitionen (Frühschlussregelungen)
    • Definitionen der Kontoparameter
    • Definitionen der Urlaubsgruppen

Fehlerbeseitigungen
  • Reports - Auswahl der Personen nach Funktionsschlüssel
    Bei der Auswahl der Personen nach Funktionsschlüssel konnte es dann zu fehlerhaften Anzeigen kommen, wenn die Personen im gewählten Zeitraum die Abteilung gewechselt hatten. Dieser Mangel wurde beseitigt.

Version 6.75 (30.06.2016)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 872)
  • Serverstart In Windows-Umgebungen wird jetzt der Pfad zur Java-Laufzeitumgebung automatisch ermittelt.
  • Report - Stammdaten / Jubiläen
    - realisierter Kundenwunsch -
    Mit diesem neuen Report können die Stammdaten und Jubiläen der Mitarbeiter angezeigt werden. Der Teil zur Anzeige der Jubiläen ist lizenzpflichtig, der Teil für die restlichen Stammdaten ist frei.
  • Report - Logdateien
    Neue Anzeige der Logdateien in allen aktiven Verzeichnissen, in denen Textdateien zur Logausgabe und zum Datenaustausch mit anderen Anwendungen anfallen.
    Eine oder mehrere Dateien können komprimiert heruntergeladen oder komprimiert an die AHB-Hotline bzw. den Administrator als E-Mail versendet werden.
Verbesserungen / Änderungen
  • Report - Fehlzeiten / Statistik
    - realisierter Kundenwunsch -
    Neben der Auswahl der verschiedenen Gründe für Abwesenheiten können jetzt auch die Gründe für Berichtigungen einzeln gewählt und ausgewertet werden.
  • Export Lohn und Gehalt um den Export zu 'geno.PS' erweitert
    - realisierter Kundenwunsch -
    Ab dieser Version können Urlaubsstände, Salden und Abwesenheiten zum 'geno.Personalmanagement' für jeden beliebigen Zeitraum in der Vergangenheit übergeben werden.
  • Reports mit Kurzwahl des Zeitraums für die Zukunft
    - realisierter Kundenwunsch -
    Für Reports, die auch Auswertungen für die Zukunft erstellen können, sind jetzt 8 Kurzwahlen für die Zukunft möglich. Dadurch können auch automatische Reports für Zeiträume in der Zukunft erstellt werden.
  • Logdateien
    Entfall der .agt-Logdateien im mandantenbezogenen Logverzeichnis.
  • Konsole
    Unterstützung europäischer Zeichen (Umlaute etc.) bei der Konsolenausgabe.
  • Einstellungen - Lines: Neustart
    ZE-Terminals vom Typ 'AHB Compact E' können jetzt schnell neugestartet werden oder ein kompletter Reset ausgeführt werden. Daten im Terminal gehen in keinem Fall verloren.
  • Hardware-Lizenzen
    Bei Nutzung mehrerer Mandanten ist eine Bearbeitung der Hardware-Lizenzen für andere Mandanten durch den System-Administrator (Mandant 0) jetzt zuverlässig nicht mehr möglich.
  • Anzahl Tage für Abwesenheiten in der Zukunft
    Durch Änderungen von allgemeinen Arbeitszeitmodellen in der Zukunft können sich die Anzahl der Tage der speziellen Abwesenheit in der Zukunft ändern. Ab dieser Version werden täglich für alle Mitarbeiter und alle Abwesenheiten, die in der Zukunft liegen, die Tage neu berechnet.
  • Einstellung verschiedene Gruppen und Zuordnungen
    Bei der Anzeige der Arbeitszeitgruppen, Arbeitszeitregelungen, Pausendefinitionen, Kontogruppen, Urlaubsgruppen und Ampel-Grenzwertgruppen können jetzt auch nur ungenutzte Gruppen und Zuordnungen angezeigt werden.
Fehlerbeseitigungen
  • Report - Urlaubsliste
    Bei mehreren Mandanten konnte es vorkommen, dass die Anzahl der genommenen Urlaubstage nicht angezeigt wurde. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Automatische Reports
    Per Einplanung automatisch erstelle Reports werden jetzt korrekt erstellt, auch wenn mehrere verschiedene Reports zeitnah erzeugt werden.
  • Tageskorrekturen
    Die Darstellung von manuellen Buchungen wurde verbessert.
  • Lohn/Gehalt-Schnittstelle HELIX
    PDF-Erzeugung funktioniert jetzt korrekt.

Version 6.74 (18.12.2015)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 871)
  • Krankheiten - Entgeltfortzahlung
    - realisierter Kundenwunsch -
    Mit dem neuen lizenz- und kostenpflichtigen Modul Krankheiten Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) können für Mitarbeiter neben den Abwesenheiten auch Krankheiten erfasst und ausgewertet werden.
    Nach der Registrierung können im Menüpunkt Abwesenheiten auch Krankheiten erfasst werden. Eine Auswertung über den Beginn oder das Ende der Entgeltfortzahlung erfolgt über den neuen Report Krankheiten (EFZG). Details hierzu entnehmen Sie bitte der Funktionsbeschreibung.
  • Gerätegesteuerte Verbindungsaufnahme
    Unterstützung für erste Pilot-Installationen der ZE-Terminals 'AHB Compact E' im DCC-Modus (Device Controlled Connection). Diese ZE-Terminals bauen von sich aus eine Verbindung via Netzwerk zum AHB Tornado Server auf, so dass die Pflege der IP-Adresse/DNS-Namens dieser ZE-Terminals in der AHB Zeitwirtschafts-Software entfällt. Stattdessen ist die Seriennummer der ZE-Terminals in der Line-Definition einzutragen.
    Diese Betriebsart ist insbesondere für ZE-Terminals im Kundenumfeld geeignet, die von einem Server in der Cloud angesprochen werden sollen: Der Kunde muss seine Firewall nicht für einen Zugriff des AHB Tornado Servers aus dem Internet in das Kunden-Netzwerk öffnen, da die Verbindungsaufnahme unproblematisch aus dem Kunden-Netzwerk zum AHB Tornado Server im Internet erfolgt. Es wird dabei das Standard-HTTP-Protokoll (optional SSL-verschlüsselt) genutzt, das sowieso kundenseitig für den Browser-Zugriff auf den AHB Tornado Server erlaubt sein muss.
    Voraussetzung: ZE-Terminals AHB Compact E ab V5.78.
  • Einplanungen mit Pausen
    In allen Einplanungen können Zeitbereiche definiert werden, zu denen die Einplanung nicht ausgeführt werden soll (kommagetrennte Liste von Pausenzeiten). Pro Pausenzeit ist optional die Angabe eines Wochentags (Mo,Di,Mi,Do,Fr,Sa,So - jeweils gefolgt von einem Leerzeichen) gefolgt von der von-bis Uhrzeit ('SS:MM-SS:MM') möglich. Es können mehrere Zeiten pro Wochentag sowie Zeiten über Mitternacht angegeben werden.
    Beispiel:
    '22:00-03:00,12:00-12:15,Fr 21:00-22:05,Sa 00:00-24:00,So 00:00-24:00'
Verbesserungen / Änderungen
  • Reports - Kurzwahl 'Quartal'
    - realisierter Kundenwunsch -
    In der Selektion des Zeitraums wurde die Kurzwahl um die Zeiträume 'Aktuelles Quartal' und 'Vorheriges Quartal' erweitert.
  • Report Tagesabwesenheiten
    - realisierter Kundenwunsch -
    Die Auswahl kann jetzt auch über einen längeren Zeitraum auf einzelne Wochentage oder Feiertage begrenzt werden. So kann z.B. die Ausgabe des Vorjahres nur auf die Wochenenden beschränkt werden.
  • Urlaubsanspruch - Korrektur
    Das Feld für die Eingabe der Korrektur eines Urlaubsanspruchs wurde erweitert, so dass jetzt Korrekturen ab -99.5 bis 999.5 eingegeben werden können.
  • Berichtigungen/Abwesenheiten global
    Die Vorbelegung des Berichtigungsgrundes mit dem ersten möglichen Grund wurde entfernt. Dadurch besteht jetzt nicht mehr die Gefahr, eine Berichtigung mit einem Grund zu vergeben, ohne diesen vorher ausgewählt zu haben.
  • Benutzersperrung
    Eine Änderungen des Sperrzustands eines Benutzers ist jetzt über den Report 'Änderungshistorie' auswertbar.
  • ZE-Terminals - Zeitdrift
    Optimierte Prüfung von Datum/Uhrzeit der ZE-Terminals, so dass Abweichungen von der Serverzeit (ZE Compact/Compact E: mehr als 15 Sekunden, sonst: mehr als 30...90 Sekunden) sicher erkannt werden und daraufhin die Uhrzeit der Terminals gesetzt wird.
    Ein Hinweis ('Reports - Hinweise/Fehler') wird nur dann erzeugt, wenn die Abweichung mehr als einmal pro Tag auftritt. In diesem Fall ist die Hardware des ZE-Terminals zu prüfen.
  • Hardware-Lizenzprüfung
    Die Prüfung auf korrekte Hardware-Lizenz erfolgt jetzt bei neuen/geänderten AHB Compact E-Lesern zuverlässiger direkt bei Erkennung der Änderung.
  • Update der Anwendung
    Zur Reduzierung des Speicherbedarfs wird nur noch die letzte Anwendung vor dem Update im Webdesigner aufbewahrt.
Fehlerbeseitigungen
  • Reports 'Abwesenheiten/Kartei' und 'Fehlzeiten Zukunft'
    Korrekte Anzeige der Feiertage, wenn sich der Feiertagskalender innerhalb des Selektionszeitraums ändert.
  • Benutzer-Zählung
    Die angemeldeten Benutzer werden jetzt korrekt pro Mandant gezählt und nur diese Anzahl Benutzer dann mit der jeweiligen Mandanten-Lizenz verglichen.
  • Transfer Zeitkonto Notes zur Weitergabe an COSMOS
    Bei der Übergabe der Urlaubsstände an COSMOS werden jetzt die verfallenen Tage der einzelnen Urlaubsansprüche korrekt übergeben.
  • ZE-Terminals - Nachprogrammieren
    Beim Nachprogrammieren der ZE-Terminals konnte es bei Mitarbeitern mit einem Teilzeitfaktor ungleich 100% vorkommen, dass die Sollzeit des Mitarbeiters für die ZE-Terminals falsch übermittelt und dort falsch angezeigt wurde. Dies wurde beseitigt.

Version 6.73 (22.07.2015)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität

  • Buchungsexport an 'Microsoft Dynamics NAV'
    Als Variante des RAW-Exports kann der Transfer von Buchungen an 'Microsoft Dynamics NAV' (aktuell als Schnittstelle der Firma Kumavision implementiert) aktiviert werden.
  • AHB Compact E
    Unterstützung der neuen Leserfamilie 'AHB Compact E'.
Verbesserungen / Änderungen
  • Abwesenheiten vom Typ 'Fester Wert'
    - realisierter Kundenwunsch -
    Abwesenheiten vom Typ 'Fester Wert' können jetzt zeitraumbezogen mit dem Haken 'An allen Tagen (außer feiertags)' versehen werden. Dies hat zur Folge, dass
    1. diese Abwesenheiten an allen Tagen (außer feiertags) im Report Allgemein zu sehen sind und
    2. auch an arbeitsfreien Tagen (Wochenenden) eine Gutschrift erfolgt.
    Steht am Tag der Abwesenheit das Tagesmaximum in der AZ-Gruppe auf 0 oder ist der Tag ein Feiertag, so erfolgt an diesem Tag keine Gutschrift.
  • Reports - Sortierung
    - realisierter Kundenwunsch -
    Bei den Reports "Tagesabwesenheiten", "Saldenüberwachung" und "Kappungs- und Grenzwerte" kann jetzt die Sortierung bereits bei der Selektion des Reports mitgegeben werden. Dadurch erfolgt jetzt auch beim automatischen Ausdruck die gewählte Sortierung.
  • Reports - Seitenvorschub
    - realisierter Kundenwunsch -
    In der Selektion der Reports kann ein Haken im Feld 'Seitenvorschub erzeugen' gesetzt werden, der bei der Ausgabe der Reports als PDF abhängig von der eingestellten Sortierung zu einem Wechsel auf eine neue Seite führt. Wenn dieser Haken gesetzt wird, so wird auch bei jeder neuen auszugebenden Summe ein Seitenwechsel ausgeführt.
  • Reports - CSV-Ausgabe
    Verbesserte Ausgabe der Spaltennamen in CSV. In diversen Reports sind die Spalten nicht mehr versetzt, so dass eine weitere Verarbeitung in z.B. Excel einfacher erfolgen kann.
  • Report Hinweise/Fehler
    Die Texte einiger Hinweise sind nun verständlicher. Unnötige Informationen wurden aus den Texten entfernt.
  • Report Zusammenhängende Abwesenheiten
    Die Berechnung der Abwesenheitstage für die Zukunft wurde auf den 31.12. des nächsten Jahres beschränkt.
  • Reports Kontostände, Kontotransaktionen und Kontosummen
    In diesen Reports verlinken ab jetzt die angezeigten Namen der Mitarbeiter zu den dazugehörigen Stammdaten.
  • Personen - Abwesenheiten
    Neben der Anzeige der Anzahl der Arbeitstage wird jetzt auch die Anzahl der Kalendertage einer Abwesenheit angezeigt.
  • Kontoverwaltung - Konten
    Konten können jetzt mit der Konto-Definition und den Konto-Parametern unter einer neuen Kontonummer kopiert werden.
  • Lines
    In der Liste der Lines und in der Line-Maske werden automatisch ermittelte Eigenschaften der Line/des Lesers angezeigt: Typ der Firmware (N-/X-/Y-EPROM, Compact- oder Compact E-Leser), Version und Seriennummer.
  • Leserkommunikation - Polling
    Kommunikationsprobleme zu einzelnen Lines oder Lesern sollten das Pollen und Prüfen der ZE-Terminals nicht unnötig verzögern. Deshalb wird jetzt beim Auftreten von Fehlern während des Pollens der ZE-Terminals (Line oder Master-Leser nicht erreichbar) nach 5 Fehlern eine Kommunikationspause von ca. 10 Minuten eingelegt. In dieser Zeit erfolgen keine weiteren Versuche des Einlesens von Buchungen. Erst nach Ablauf dieser Zeit wird erneut versucht, die fehlerhafte Line zu erreichen.
    Auch bei der regelmäßigen Prüfung der Slave-Leser (jede Minute, länger bei höherer Poll-Frequenz) können Kommunikationsprobleme auftreten: Ist ein Slave-Leser 2 mal nicht erreichbar, wird die regelmäßige Prüfung aller Slave-Lesern dieser Line für ca. 30 Minuten ausgesetzt.
Fehlerbeseitigungen
  • Kontoverwaltung - Kontoberechnung
    Bei der Berechnung der Kontowerte für Feiertage konnte es vorkommen, dass Feiertage nicht erkannt wurden, wenn an dem Feiertag eine Abwesenheit für den Mitarbeiter eingetragen war. In der Kontoberechnung werden Feiertage jetzt auch bei Abwesenheiten sicher erkannt.
  • Report Allgemein - Ausgabe der Statistik
    Beim Report Allgemein (sortiert nach Personalnummmer und Seitenvorschub) konnte es vorkommen, dass die Ausgabe der letzten Statistikzeile nicht erfolgte. Dies wurde behoben.
  • Report Tagesabwesenheiten
    Für die Auswahl 'Anwesenheit: Alle zum Zeitpunkt anwesenden Mitarbeiter' werden jetzt auch Mitarbeiter angezeigt, die zwischen Mitternacht und dem Schichtwechsel nach Mitternacht anwesend waren.
  • Feiertagskalender
    Die Bearbeitung der einzelnen Feiertagskalender ist wieder möglich.

Version 6.72 (10.04.2015)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität

  • Lohn/Gehalt-Schnittstelle HELIX
    Über die neue, kosten- und lizenzpflichtige Lohn/Gehalt-Schnittstelle HELIX können Abwesenheiten an HELIX (PERBILITY GmbH) übergeben werden. Der Zeitpunkt der Übergabe erfolgt manuell.
Verbesserungen / Änderungen
  • Reports - Sortierung
    - realisierter Kundenwunsch -
    Bei den Reports "Allgemein", "Summen und Salden", "Fehlzeiten/Statistik", "Zusammenhängende Abwesenheiten", "Kontostände", "Kontotransaktionen" und "Kontosummen" kann jetzt die Sortierung bereits bei der Selektion des Reports mitgegeben werden. Dadurch erfolgt jetzt auch bei automatischem Ausdruck die gewählte Sortierung.
  • Reports – CSV-Ausgabe
    - realisierter Kundenwunsch -
    Die Ausgabe in eine CSV-Datei ist jetzt auch in den Reports "Abwesenheiten / Kartei" sowie "Abwesenheiten Zukunft" möglich.
  • Report Allgemein
    - realisierter Kundenwunsch -
    Die Auswahl kann jetzt auch über einen längeren Zeitraum auf einzelne Wochentage oder Feiertage begrenzt werden. So kann z.B. die Ausgabe des Vorjahres nur auf die Wochenenden beschränkt werden.
    Die Summenbildung bei Seitenvorschub wurde der Sortierreihenfolge angepasst.
  • Report Tagesabwesenheiten
    - realisierter Kundenwunsch -
    Wenn im Report Tagesabwesenheiten eine Abwesenheit angezeigt wird, so kann jetzt auch der Zeitraum (Von - Bis) dieser Abwesenheit mit angezeigt werden.
  • Report Urlaubsliste
    - realisierter Kundenwunsch -
    Die Ausgabe von geplanten Urlauben kann jetzt ausgeschaltet werden, so dass pro Mitarbeiter und Jahr nur eine Zeile ausgegeben wird.
    Die Ausgabe des Reports kann zudem weiter eingeschränkt werden, so dass nur Personen angezeigt werden, bei denen eine Mindestanzahl von Urlaubstagen verfallen oder noch eine Mindestanzahl von ungeplanten Resturlaubstagen vorhanden ist.
  • Import/Export von Abwesenheiten
    - realisierter Kundenwunsch -
    Übergabe von Erfasser, Datum und Uhrzeit (Operator Description) an angebundene Zeitkonten, damit die Herkunft einer Abwesenheit für den Mitarbeiter leichter zu erkennen ist.
  • Kontoverwaltung - Eingangskonten
    Die Eingangskonten wurden um das neue Konto Eingang – Kostenfaktor erweitert und repräsentiert den Wert des Kostenfaktor eines Mitarbeiters an einem Tag.
  • Kontoverwaltung - Anzeige
    Konten können neben der Anzeige als Zeit (02:03) und Stück (123) jetzt auch als Währungskonten (1,23) geführt werden. Die Anzeige in den Kontenreports wurde um die neue Anzeige erweitert.
  • Kontoverwaltung - Kontoberechnung
    In der Kontoaktion kann jetzt zur Berechnung der Quell- und Zielkonten neben einem festen Wert (Rechenparameter) auch der Wert eines Kontos (Rechenkonto) genutzt werden.
    Somit können z.B. Zuschläge in Geld berechnet werden, wenn das Rechenkonto den Kostenfaktor enthält.
  • Abwesenheiten
    Bei der manuellen Vergabe von Abwesenheiten wird jetzt auch bei Neuanlage und Änderung von Abwesenheiten der Name und die Personalnummer des Mitarbeiters angezeigt, dessen Abwesenheit gerade bearbeitet wird.
  • Tagesinfo
    Von einer erstellten Tagesinfo kann jetzt auch eine PDF-Datei erzeugt werden.
    Die Tagesinfo wurde um die Anzeige der Besonderheiten des Tages erweitert.
  • Lizenzzählung
    Optimierte Zählung der genutzten Lizenzen, so dass jetzt die Anzeige in den Einstellungen und die internen Konsequenzen immer übereinstimmen sowie zuverlässigere Zählung der Personen nach dem Ändern bzw. Löschen einer Person.
  • Initialbefüllung
    Arbeitszeitmodell: Für die Nutzung einer Ist-Zeiterfassung wurde die initiale Befüllung um eine Arbeitszeitgruppe und eine Arbeitszeitregel erweitert.
    Urlaubsgruppen: Die initiale Befüllung wurde auf je einen Eintrag in zwei Gruppen begrenzt. Die Werte entsprechen den aktuellen Vorgaben des TVöD.
  • Reduzierung Log-Ausgaben
    Normale Dateioperationen (Umbenennen temporärer Zwischendateien etc.) werden jetzt bei Log-Level kleiner 'Standard' (Parameter 203) nicht mehr auf die Konsole und in die Log-Dateien geschrieben.
    Einplanungen zum Export von Daten, die häufiger als 5 Minuten eingeplant sind, werden bei diesen Log-Leveln ebenfalls nicht mehr geloggt.
Fehlerbeseitigungen
  • Verfall von Abwesenheiten durch Buchungen
    Verfallen Abwesenheiten durch Buchungen, werden die bestehenden Abwesenheiten gekürzt bzw. neu erstellt. Hier wird jetzt in allen Fällen die richtige Anzahl der Arbeitstage (gemäß AZ-Modell) für gekürzte Abwesenheiten angezeigt.
  • Überschneidende Abwesenheiten
    Die interaktive Pflege von sich überschneidenden Abwesenheiten funktioniert wieder.
  • Kontoverwaltung
    Die Hinterlegung von Kontoaktionen funktioniert jetzt auch in Mehrmandanten-Systemen zuverlässig.
  • Anmeldung
    Die Anmeldung ohne Passwort (z.B. Initialpasswort) funktioniert jetzt auch unter Java 6 fehlerfrei.

Version 6.70 (17.10.2014)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität

  • Report Abwesenheiten Zukunft
    Der kosten- und lizenzpflichtige Report Abwesenheiten Zukunft ist jetzt in der AHB Zeitwirtschaft Web verfügbar. Bei bereits bestehender Lizenz muss im Menü Benutzer der Report eventuell noch freigeschaltet werden.
  • Installation
    Nutzung eines verbesserten Installers mit folgenden Änderungen:
    • Auslieferung einer 'setup_ze.exe' für eine reibungslosere Installation unter Windows-Betriebssystemen (Linux: java -jar setup_ze.exe)
    • Automatische Anforderung von Administrationsrechten unter Windows
    • Erweiterte Installations-Informationen in der Registry: Größe, Supportlink
    • Unterstützung von 64-bit-Windows bzgl. Registry-Zugriff
    • Unterstützung einer Konsolen-Installation (kein GUI) mit 'java -jar setup_ze.exe -console' auf der Kommandozeile
Verbesserungen / Änderungen
  • Stammdaten - Karten
    Die nur für die AHB Zutrittskontrolle relevante Seriennummer einer AHB-Karte wird in der AHB Zeitwirtschaft nicht mehr angezeigt.
  • Benutzer
    Die Personalnummer eines Benutzers kann jetzt nicht länger als 8 Stellen eingegeben werden.
  • LOGA-Schnittstelle
    Beim Transfer der Daten an LOGA sind jetzt mehrere LOGA-Mandanten pro AHB-Mandant möglich. Die Hinterlegung der LOGA-Mandanten erfolgt in den Einstellungen des Exports, die Hinterlegung des LOGA-Mandanten zu einer Person in den Stammdaten (Zusatzdaten).
  • Lizenzverletzungen
    Deutlichere Anzeige (rot) von Lizenzverletzungen in den Einstellungen.
    7 Tage nach einer erkannten Lizenzverletzung wird das tägliche automatische Nachrechnen nicht mehr durchgeführt.
Fehlerbeseitigungen
  • Zurück-Button
    Unter seltenen Umständen konnte das Icon im Zurück-Button fehlen.

Version 6.69 (04.07.2014)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 868)
    ACHTUNG: Beim Update finden umfangreiche Datenbankanpassungen statt. Dies kann bei großen Installationen bis zu einer Stunde dauern. Bitte in dieser Zeit den AHB Tornado Server nicht beenden.
  • Export Zeitkonten
    In den Stammdaten - Person kann eine neue Eigenschaft gepflegt werden: 'Export Zeitkonto'. Damit können auch Personen, die nicht an der Zeiterfassung teilnehmen, in das AHB Zeitkonto exportiert werden. Damit wird die Pflege von Personen, die Sonderrollen wie Personalabteilung, Genehmiger, Leserecht etc. im AHB Zeitkonto wahrnehmen, erleichtert.
  • Passwort-Regeln
    Mit dem neuen Parameter 21 in den Einstellungen können Regeln für den Aufbau und die Gültigkeit der Benutzer-Passwörter festgelegt werden. So können die minimale und maximale Länge, der Ablauf von Passwörtern nach einer Anzahl Tage, die verpflichtende Nutzung von Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Sonderzeichen und Ziffern definiert werden. Außerdem kann verboten werden, dass der Benutzername im Passwort verwendet wird und dass ein neues Passwort identisch zum letzten gewählt wird.
  • Benutzer-Anmeldung
    Mit dem neuen Parameter 'AHBLoginFailedMax' kann in der puakma.config ein Fehlversuchszähler für Benutzer-Anmeldungen eingeschaltet werden. Wird hier eine Zahl größer 0 eingetragen, wird der Benutzerzugang nach Erreichen der Anzahl Fehlversuche gesperrt und kann nur noch durch einen Benutzer mit Rechten zur Benutzerpflege entsperrt werden.
Verbesserungen / Änderungen
  • Abwesenheiten
    Robustere Anzeige der persönlichen Abwesenheiten: Keine Fehlermeldungen mehr bei defekten Datensätzen (fehlende Datumsangaben).
  • Reports
    Performance-Steigerung beim Erstellen diverser Reports.
  • Registrierung
    Optimierung der Registrierung, so dass Neuinstallationen und Erweiterungen zwingend eine neue Registrierung erfordern (via Hotline).
  • Notfall-Anmeldung
    Zur Administrator-Anmeldung im Notfall ("AHB-Administrator") ist jetzt ein Einmal-Passwort erforderlich, das über die Hotline bezogen werden kann.
Fehlerbeseitigungen
  • Arbeitszeitgruppe
    Rundungsart beim Runden von Salden korrigiert.
  • Urlaubsanspruchsgruppen
    Fehler bei der Berechnung komplexer Urlaubsanspruchsgruppen beseitigt.
  • Definition von Abwesenheitsgründen als Urlaub
    Fehler bei der Verrechnung von Abwesenheitsgründen als Urlaub in Mehrmandanten-Systemen beseitigt.
  • Zeitdaten rechnen
    Bei Frühschlussregelung und Sollzeit 0 konnte es bisher zu Fehlermeldungen bei der Tagesberechnung kommen.

Version 6.68 (14.02.2014)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität

  • Lohn/Gehalt-Schnittstelle NAPA3
    Über die neue, kosten- und lizenzpflichtige Lohn/Gehalt-Schnittstelle NAPA3 können Abwesenheiten an NAPA3 (haveldata GmbH) übergeben werden. Der Zeitpunkt der Übergabe erfolgt manuell.
Verbesserungen / Änderungen
  • Abwesenheitsdefinitionen
    Das Löschen einer Abwesenheitsdefinition ist jetzt nur noch möglich, wenn die Abwesenheitsdefinition nicht genutzt wird.
    In der Übersicht der Abwesenheitsdefinitionen lässt sich die Ansicht auf die nur in Verwendung bzw. in Nichtverwendung befindlichen Definitionen einschränken.
Fehlerbeseitigungen
  • Report Urlaubsliste
    Urlaube, die nach einem nachträglich gesetzten Austrittsdatums in die Vergangenheit bereits gerechnet waren, werden nun nicht mehr im Report aufgeführt.
  • Abwesenheitsdefinitionen
    Bei der Bearbeitung von Kennungsgruppen wird jetzt die lexikalische Reihenfolge der Von-Kennung und Bis-Kennung überprüft, um unsinnige Hinterlegungen (z.B. von "25" bis "21") zu verhindern.
  • Einplanungen
    Bei der Ausgabe der Ansicht Einplanungen in eine CSV-Datei werden jetzt alle Spalten korrekt ausgegeben.

Version 6.67 (16.12.2013)

Neue Funktionen
  • Lohn/Gehalt-Schnittstelle LOGA
    Über die neue, kosten- und lizenzpflichtige Lohn/Gehalt-Schnittstelle LOGA können Abwesenheiten und Lohnarten an LOGA übergeben werden. Der Zeitpunkt der Übergabe erfolgt manuell. Für die Übergabe der Lohnarten wird die AHB Kontenverwaltung benötigt.
Fehlerbeseitigungen
  • Tagesverarbeitung
    Unter bestimmten, seltenen Umständen konnte es bei der Tagesverarbeitung zum Löschen von Feiertagskalendern in den Arbeitszeitgruppen kommen. Bei Nutzung gemeinsamer Stammdaten war auch die AHB Zutrittskontrolle Web vom Löschen der Feiertagskalender betroffen. Dieser Fehler wurde behoben.

Version 6.66 (01.12.2013)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität
Verbesserungen / Änderungen
  • Report Abwesenheiten/Kartei
    Verbesserte Prüfung der Datumsgrenzen beim Report Abwesenheiten/Kartei, damit nicht unnötig viele Tage angezeigt werden, für die keine Daten verfügbar sind.
  • Report Zusammenhängende Abwesenheiten
    Die Auswahl der angezeigten Mitarbeiter für Abteilung, AZ-Gruppe und Funktionsschlüssel ist jetzt unabhängig von der aktuellen Zuordnung und bezieht sich innerhalb des ausgewählten Zeitraums auf die Zugehörigkeit der Mitarbeiter zu den ausgewählten Gruppen.
  • Kontoverwaltung / Konten
    Die Ansicht der Konten wurde um die Anzeige nach Kontoaktionen und Kontogruppen erweitert.
Fehlerbeseitigungen
  • Berechnung von Abwesenheiten mit festem Wert
    Bei Abwesenheiten mit festem Wert erfolgt jetzt keine Gutschrift mehr, wenn das Tagesmaximum der Arbeitszeitgruppe auf 0:00 steht. Dieses Verhalten entspricht dem der alten AHB Janus Zeiterfassung.
  • Report Allgemein
    Bei der Anzeige einer Gutschrift konnte es unter bestimmten Bedingungen vorkommen, dass die Gutschrift des Vortages angezeigt wurde. Dies wurde behoben.
  • Report Urlaubsliste
    Ein Anzeigeproblem behoben, bei dem es zu einer falschen Anzeige von Urlaubstagen gekommen ist, wenn halbe Urlaubstage verfallen sind.
  • Transfer Lohn und Gehalt
    Das eingestellte Intervall in der Einplanung für die Übergabe an PARISplus verstellt sich nun nicht mehr beim Tageswechsel.
  • Automatische Reports
    Die per Einplanung automatisch erzeugten Reports funktionieren jetzt auch in Mandanten ungleich 0 zuverlässig.

Version 6.65 (28.08.2013)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität

  • Export Benutzerrechte
    Der kosten- und lizenzpflichtige Export einer CSV-Datei mit den Benutzerrechten kann als neue Einplanung eingestellt werden. Dabei ist das Verzeichnis anzugeben, in das die CSV-Datei exportiert werden soll.
  • Report Änderungshistorie - Einplanung
    Der Report kann jetzt auch als eingeplanter automatischer Report regelmäßig erstellt und per Mail versendet werden.
  • Buchungen - Einplanung
    Die Liste der Buchungen kann jetzt auch als eingeplanter automatischer Report regelmäßig erstellt und per Mail versendet werden.
Verbesserungen / Änderungen
  • Berichtigungen/Abwesenheiten global
    - realisierter Kundenwunsch -
    Im Menüpunkt Berichtigungen/Abwesenheiten global ist jetzt standardmäßig keine Person ausgewählt. Dies soll verhindern, dass versehentlich bei allen Mitarbeitern Berichtigungen/Abwesenheiten hinzugefügt oder gelöscht werden.
  • Report - Fehlzeiten / Statistik
    Die Überschriften im Report wurden an die Art der Ausgabe (z.B. Anzeige in Tagen) angepasst.
  • Report Änderungshistorie - Benutzer
    Die Benutzerrechte werden jetzt mit vollem Namen angezeigt, nicht mehr nur mit einer internen Nummer.
Fehlerbeseitigungen
  • Abwesenheitsdefinitionen – Fester Wert
    Eine Abwesenheitsdefinition vom Typ 'Fester Wert' kann jetzt wieder ohne einen Zwischenschritt erstellt werden.

Version 6.64 (21.06.2013)

Verbesserungen / Änderungen
  • Ansicht Buchungen
    - realisierter Kundenwunsch -
    Die Ansicht Buchungen enthält jetzt eine Selektionsmöglichkeit.
    ACHTUNG: Beim Update finden umfangreiche Datenbankanpassungen statt. Dies kann bei großen Installationen bis zu einer Stunde dauern. Bitte in dieser Zeit den AHB Tornado Server nicht beenden.
  • Report Kontosummen
    Der Report gibt jetzt nur noch die Kontosummen für den Zeitraum aus, in dem der Mitarbeiter auch wirklich aktiv war. Um alle aktiven Mitarbeiter eines Monats anzuzeigen, muss der Zeitraum vom Monatsersten bis zum Monatsletzten bei der Reportauswahl gewählt werden.
  • Gutschrift bei Abwesenheiten
    Die möglichen Einstellungen im Menüpunkt Abwesenheitsdefinitionen wurden erweitert. Mit der Option Ausgleich auf Sollzeit (immer Mo-Fr) ist das Verhalten der alten AHB Janus Zeiterfassung vollständig nachgebildet.
  • Saldoanzeige in Stammdaten
    Der Saldo von ausgeschiedenen Mitarbeitern in den Stammdaten (Reiter "Zeiterfassung") ist jetzt immer der Saldo am Datum des Austritts. Wird das Austrittsdatum rückwirkend gesetzt, muss einmal nachgerechnet werden, um die Anzeige zu aktualisieren.
  • Datenbereinigung
    Die nächtliche Datenbereinigung wurde erweitert. Verwaiste Zuordnungen von Arbeitszeitgruppen, Abteilungen, Teilzeitfaktoren und Funktionsschlüsseln werden jetzt aus der Datenbank gelöscht.
Fehlerbeseitigungen
  • Report-Auswahl
    Die Auswahl von Personen nach Funktionsschlüssel funktioniert jetzt wieder unter allen Umständen.
  • Verletzung Arbeitszeitgesetz
    Wenn Buchungen durch die Bandbreite gekappt wurden, wurde unter Umständen die Information Verletzung Arbeitszeitgesetz falsch berechnet. Dies ist jetzt korrigiert.
  • Gutschrift eines festen Wertes bei Abwesenheiten
    Wenn bei Abwesenheiten eine Gutschrift in Höhe eines festen Werts vergeben werden soll, erfolgt die Gutschrift jetzt unabhängig vom Arbeitszeitmodell immer von Montag bis Freitag. Dies entspricht auch dem Verhalten der alten AHB Janus Zeiterfassung.
  • Kontoverwaltung
    Für den Fall, dass einem Mitarbeiter eine nur zeitlich gültige Kontogruppe zugeordnet war, konnte es vorkommen, dass falsche Kontowerte berechnet wurden.
  • Urlaubsgruppen - automatische Urlaubsanspruchsberechnung
    Einträge in den Urlaubsgruppen, die sich nur im Feld Eintritt bis unterschieden haben, werden jetzt korrekt verrechnet.
  • Datenbereinigungen
    Die nächtliche Datenbereinigung funktioniert jetzt auch mandantenübergreifend.
  • Leserprogrammierung
    Saldoprogrammierung funktioniert jetzt auch mandantenübergreifend.
  • Tageswechsel
    Bei sehr großen Installationen konnte es zu Fehlermeldungen während lang andauernder Aufräumarbeiten beim Tageswechsel kommen. Dieses Verhalten wurde korrigiert.
  • Transfer Zeitkonto
    Unter Umständen wurde wegen Bandbreitenkappung ein ungültiger Wert an die Zeitkonto-Systeme übergeben. Dieses Problem ist jetzt behoben.

Version 6.62 (15.03.2013)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 867)

  • Doppelstart Tornado-Server
    Der mehrfache Start des Tornado-Servers wird jetzt erkannt. Wird bei einem laufenden Tornado-Server eine weitere Server-Instanz gestartet, so erfolgt eine Fehlermeldung und die neu gestartete Server-Instanz wird beendet.
  • Erkennung einer Portbelegung
    Wird beim Start des Tornado-Servers erkannt, dass der in der 'puakma.config' eingestellte HTTP-Port bereits von einer anderen Anwendung genutzt wird, erfolgt eine Fehlermeldung und der Tornado-Server wird beendet.
  • Report Abwesenheiten/Kartei
    Der kosten- und lizenzpflichtige Report Abwesenheiten/Kartei ist jetzt in der AHB Zeitwirtschaft Web verfügbar. Bei bereits bestehender Lizenz muss im Menü Benutzer der Report eventuell noch freigeschaltet werden.
Verbesserungen / Änderungen
  • Report Allgemein
    Neben der Sortierung nach Personalnummer, Name und Abteilung kann jetzt auch nach Datum und Arbeitszeitgruppe sortiert werden.
  • Report Betriebsstatistik
    Bei der Auswahl des Personalbestandes nach Abteilung, Arbeitszeitgruppe oder Funktionsschlüssel werden jetzt die Mitarbeiter innerhalb des gewählten Zeitraums tagesgenau beachtet.
    Abwesenheiten vom Typ 'Arbeit' (z.B. Dienstreise) werden jetzt als Ist-Zeit und als anwesend und nicht als abwesend gewertet.
  • Report Saldenüberwachung
    Salden aus der Kontoverwaltung können jetzt in diesem Report angezeigt werden.
  • Rechnen bei wöchentlicher Sollzeit
    Bei Mitarbeitern mit wöchentlicher Sollzeit wird jetzt (wie auch schon in der früheren Janus Zeiterfassung) die Gutschrift für Abwesenheiten auf die wöchentliche Sollzeit beschränkt.
  • Rechnen bei nicht täglicher Sollzeit
    Hat ein Mitarbeiter eine Abwesenheit mit der Einstellung 'keine Sollzeit setzen', so wird jetzt auch eine wöchentliche/monatliche Sollzeit nicht gesetzt.
  • Rechnen Kontoverwaltung
    Bei der Aktualisierung von Monatsüberträgen werden jetzt nicht mehr gültige Überträge schneller gelöscht.
  • Hintergrundverarbeitung
    Beim Bearbeiten von Feiertagen wird jetzt der interne Cache neu geladen, damit die Änderungen überall sichtbar bzw. nutzbar sind.
  • Datenpflege
    Im Rahmen der täglichen Datenpflege werden jetzt auch verwaiste Datenbankeinträge (Rechenergebnisse, Buchungen und Abwesenheiten) bereinigt.
  • Export an Zeitkonto
    Robusteres Verhalten beim Export. Salden größer als 16666 Stunden bzw. kleiner als -1666 Stunden werden jetzt abgefangen und auf diese Werte beim Export begrenzt.
  • Tagesverarbeitung
    Optimierung der Programmierung der Leser mit Salden und Buchungen, so dass gerade bei größeren Installationen mit vielen Lines die Tagesverarbeitung deutlich beschleunigt wird.
  • ZE-Terminals - Zeitdrift
    Optimierte Prüfung von Datum/Uhrzeit der ZE-Terminals, so dass Abweichungen von der Serverzeit unabhängig von Telegrammlaufzeiten robuster erkannt werden.
Fehlerbeseitigungen
  • Urlaubsanspruchsberechnung
    Die Urlaubsansprüche werden jetzt auch dann richtig gerechnet, wenn ein Mitarbeiter mehrfach im Jahr die Urlaubsgruppe wechselt.
  • Report Urlaubsliste
    Bei Abwesenheiten mit unterschiedlichen Kennungen (Kombigründe) wird die Anzahl der genommenen Urlaubstage jetzt korrekt berechnet.
  • Report Betriebsstatistik
    Abbruch der Ausgabe verhindert, wenn Abwesenheiten keiner Abwesenheitsgruppe zugeordnet sind.
  • Verfall von Abwesenheiten
    Ist in einer Abwesenheitsdefinition der Haken Abwesenheit bei Buchungen selbständig beenden gesetzt, wird das nun vom Rechnen korrekt erkannt.
  • Rechnen Kontoverwaltung
    Wenn Abwesenheiten verfallen sind und deshalb bestehende Einträge gesplittet wurden, konnte es unter bestimmten Umständen vorkommen, dass in der Kontoverwaltung ein Feiertag gültig war. Dies ist behoben.
    Bei der Berechnung von Zeiträumen konnte es bei automatischer Schichtfindung und einer Uhrzeit für den Schichtwechsel größer 00:00 Uhr vorkommen, dass Zeiträume falsch oder nicht berechnet wurden. Die Zeiträume werden jetzt richtig berechnet.
  • Export Buchungen
    Es wird jetzt zuverlässig an allen Tagen ohne Buchungen eine "Pseudobuchung" übergeben, die vom Zeitkonto passend als "Es gibt keine Buchungen an diesem Tag" interpretiert wird.
  • ZE-Terminals - Reseterkennung
    Optimierung der Programmierung nach erkanntem Reset, so dass die Verwaltung der Arbeitszeit- und Pausenregelungen, die an die ZE-Terminals programmiert werden, ebenfalls zurückgesetzt wird.

Version 6.61 (23.11.2012)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 866)

  • Arbeitszeitmodelle
    Bei der Zuordnung von Arbeitszeitregeln zu Arbeitszeitgruppen können jetzt auch mehrwöchige Intervalle hinterlegt werden. Dadurch ist es möglich, Arbeitszeitmodelle abzubilden, die nicht jede Woche gleich sind.
Verbesserungen / Änderungen
  • Kartenzuordnungen bei Austritt
    Kartenzuordnungen werden jetzt auch dann abgegrenzt, wenn bei Mitarbeitern wegen eines Wiederaustritts das Austrittsdatum geändert wird.
  • Report-Auswahl
    Die Kurzwahl für Datumswerte bei der Report-Auswahl wurde um die Auswahl 'aktuelles Jahr' erweitert.
  • Kontoverwaltung Eingangskonto 'Anwesenheit zwischen Von- und Bis-Uhrzeit'
    Im Eingangskonto kann nun optional eine Schicht angegeben werden, für die keine Berechnung der Anwesenheitszeit bzw. Zuschläge erfolgen soll.
    Des Weiteren gibt es eine zusätzliche Option, die das Verhalten bei Buchungen über Mitternacht steuert. Zur Berechnung der Anwesenheitszeit werden entweder die am Kalendertag entstandenen Buchungen (bisheriges Verhalten) oder die für den Kalendertag gewerteten Buchungen (inkl. Buchungen nach Mitternacht) berücksichtigt.
Fehlerbeseitigungen
  • Saldenkappung
    Das Löschen einer Saldenkappung wird jetzt zuverlässig erkannt und führt zu einem automatischen Nachrechnen der betroffenen Person(en).
  • Konto-Berichtigungen
    An einem Tag können jetzt wieder mehrere Konto-Berichtigungen berechnet werden.
  • Kontoverwaltung
    Diverse Fehlerbeseitigungen im Rechnen der Kontoverwaltung. Betroffene Kunden sollten die Zeitdaten nachrechnen. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an die Hotline.

Version 6.60 (28.09.2012)

Verbesserungen / Änderungen
  • Automatische Berechnung von Urlaubsansprüchen
    - realisierter Kundenwunsch -
    Es gibt zwei neue Optionen im Menüpunkt Urlaubsgruppen. Optional können jetzt auch nur volle Monate als Berechnungsgrundlage genommen werden. Außerdem kann zusätzlich zum Alter auch das Eintrittsdatum angegeben werden, um die Zuordnung zu einem bestimmten Anspruch zu steuern.
  • Report Allgemein
    - realisierter Kundenwunsch -
    Bei der Ausgabe des Reports in PDF kann nun ein Seitenvorschub erzeugt werden, so dass jeder Mitarbeiter gesondert (neue Seite bei Mitarbeiterwechsel) ausgegeben werden kann. Zusätzlich wird nach jeder Person eine Summentabelle angezeigt.
  • Report Fehlzeiten / Statistik
    - realisierter Kundenwunsch -
    Der Report Fehlzeiten / Statistik wurde um die Ausgabe der Urlaubsansprüche erweitert. Dabei werden neben dem Von- und Bis-Datum, das Datum des Verfalls sowie der Urlaubsgrund, die Urlaubsart und der Urlaubsanspruch in Tagen angezeigt.
  • Report Urlaubsliste
    Berichtigungen vom Typ Urlaub werden jetzt nicht mehr ausgewertet. Damit sind die Werte für die genommenen Urlaubstage wieder passend zu allen anderen Reports.
  • Arbeitszeitgruppen
    In den Arbeitszeitgruppen wurde die Seite mit den Zuordnungen der Arbeitszeitregeln überarbeitet. Für jeden Wochentag wird nun dargestellt, ob an diesem Tag auf Grund der Arbeitszeitregel die Sollzeit, Fixzeit und Bandbreite gültig ist.
    Historische Einträge können jetzt erst durch einen zusätzlichen Klick editiert werden.
  • Arbeitszeitregeln
    In den Einstellungen der Arbeitszeitregeln gibt es jetzt zusätzliche Optionen. Es kann für jeden Wochentag individuell eingestellt werden, ob Bandbreite oder Sollzeit/Fixzeit gültig sind.
  • Berichtigungen
    Berichtigungen aus dem Zeitkonto, die mit einer alten AHB Janus Zeiterfassung eingelesen wurden, können jetzt auch wieder in der AHB Zeitwirtschaft Web über die Tageskorrekturen geändert werden.
  • Buchungen
    Wenn es nicht zuordenbare Buchungen im System gibt, kann über die angezeigte rote Zahl im Menü direkt die passende Ansicht aufgerufen werden.
  • Initialbefüllung
    Sofern in der Anwendung noch keine Urlaubsgruppen vorhanden sind, werden initial zwei Gruppen angelegt. Die Werte entsprechen den Vorgaben des TVöD.
  • Anmelden/Abmelden
    Die Seiten zur An- und Abmeldung wurden optisch überarbeitet.
Fehlerbeseitigungen
  • Report Tagesabwesenheiten
    Bei der Auswahl Abwesenheitstexte anzeigen werden die Abwesenheitstexte jetzt auch am aktuellen Tag angezeigt.
  • Report Fehlzeiten / Statistik
    In der Ausgabeart Abteilung - Personensummen unterbleibt jetzt die Anzeige unnötiger Hinweise.
  • Report Zusammenhängende Abwesenheiten
    Wenn es in der Bezeichnung einer Abteilung Sonderzeichen gab, konnte es bei der Ausgabe des Reports in PDF zu nicht nutzbaren PDF-Dateien kommen. Dies wurde beseitigt.
  • Kontoverwaltung
    Diverse Fehlerbeseitigungen im Rechnen der Kontoverwaltung. Betroffene Kunden sollten die Zeitdaten nachrechnen. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an die Hotline.
  • Runden von Buchungen/Istzeit/Saldo
    Das Aufrunden von Buchungen/Istzeit/Saldo (einstellbar in Arbeitszeitgruppe) wird jetzt richtig gerechnet.
  • Berechnung von Feiertagen
    Wenn an Feiertagen gearbeitet wurde und eine Feiertagskennung in der Arbeitszeitgruppe hinterlegt ist, konnte es zu Fehlermeldungen beim Rechnen kommen. Dies tritt nun nicht mehr auf.

Version 6.57 (18.07.2012)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 865)

Verbesserungen / Änderungen
  • Report-Auswahl
    - realisierter Kundenwunsch -
    Die Kurzwahl für Datumswerte bei der Report-Auswahl wurde erweitert. Es ist jetzt zusätzlich letzte 7 Tage, letzte 4 Wochen, letzte 12 Monate sowie aktuelle Woche und aktueller Monat auswählbar.
    Auf den Auswahlseiten der Reports gibt es zudem einen zusätzlichen Anzeige-Button in der oberen Aktionsleiste.
  • Report Kontostände
    - realisierter Kundenwunsch -
    Bei der Ausgabe des Reports in PDF kann nun ein Seitenvorschub erzeugt werden, so dass jeder Mitarbeiter gesondert (neue Seite bei Mitarbeiterwechsel) ausgegeben werden kann.
  • Report Tagesabwesenheiten
    Zusätzliche Ausgabemöglichkeit implementiert, um Personen auszugeben, die zu einem gewählten Zeitpunkt noch nicht anwesend waren.
    Die beschreibenden Texte der Report-Auswahl wurden zudem angepasst und sind nun aussagekräftiger.
  • Import Stammdaten
    Beim Import einer neuen Abteilung oder eines neuen Teilzeitfaktors wird die Zuordnung unabhängig vom Austrittsdatum immer bis zum 31.12.2099 gesetzt.
  • Negativer Resturlaub
    Das Rechnen gibt jetzt an den Tagen einen Hinweis aus, an denen Mitarbeiter erstmals negativen Resturlaub haben.
  • ZE-Terminals
    Beim Abfragen von Datum/Uhrzeit an ZE-Terminals wird die Antwort vom Terminal jetzt robuster geprüft, so dass unsinnige Antworten besser erkannt und ohne Fehlermeldung ignoriert werden können.
    Bei der minütlichen Überprüfung von Datum/Uhrzeit wird jetzt auch immer der Firmencode des Terminals geprüft; wie bisher wird frühestens alle 5 Minuten das aktuelle Datum/Uhrzeit und der Firmencode im Terminal gesetzt.
    Bei Kommunikationsproblemen während der Leserprogrammierung wird das Programmieren jetzt zuverlässig bereits nach dem ersten Fehler abgebrochen, so dass nicht unnötig viele Fehlermeldungen bei jeder zu programmierenden Person erzeugt werden.
Fehlerbeseitigungen
  • Anmeldung
    Sehr selten auftretende Fehlanmeldungen werden jetzt zuverlässig unterbunden.
  • Report Tagesabwesenheiten
    Die Anzeige der Mitarbeiter, die zum Kontrollzeitpunkt (noch) nicht anwesend waren, erfolgt jetzt auch an Tagen ohne Buchungen.
    Sind Kontrollzeitpunkt und Kommt-Buchung eines Mitarbeiters gleich, so wird der Mitarbeiter jetzt als 'anwesend' geführt.
  • Ampelkonto
    Historische Zuordnungen von Ampelgrenzwertgruppen werden jetzt nur noch für den Gültigkeitszeitraum berücksichtigt.
  • Historische Verfallparameter
    Der Wert Ignoriere Buchungen bis XX Prozent wird jetzt auch bei den alten Verfallparametern korrekt verrechnet.

Version 6.56 (21.05.2012)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität
Verbesserungen / Änderungen
  • Hinweise
    Die Anzahl der Hinweise beim Verrechnen von negativem Resturlaub wurde reduziert.
  • Lohn-/Gehaltsschnittstelle
    - realisierter Kundenwunsch -
    Bei der Übergabe nach PARISplus können jetzt bis zu drei verschiedene Übergaben (Verzeichnisse, Institutsnummern) hinterlegt werden. Sobald mehr als eine Institutsnummer genutzt wird, kann in den Zusatzdaten (Personen-Stammdaten) jeder Person die passende Institutsnummer zugewiesen werden. Wenn keine Institutsnummer zugewiesen wird, wird standardmäßig immer die erste definierte Institutsnummer genutzt.
  • Arbeitszeitmodell
    Die Zuordnung von Arbeitszeitregeln zu Arbeitszeitgruppen wurde vereinfacht. Die einzelnen Wochentage können jetzt angehakt werden. Außerdem ist es nicht mehr notwendig, für jeden Tag eine Arbeitszeitregel zuzuweisen.
  • Querverlinkung
    In den Personen-Stammdaten kann nun über eine Querverlinkung (Lupen-Symbol) direkt eine zugeordnete Arbeitszeitgruppe geöffnet werden.
Fehlerbeseitigungen
  • Urlaubsgruppen
    Die Sortierung von Einträgen in Urlaubsgruppen wurde korrigiert. Somit werden Urlaubsansprüche mit verschiedenen Gültigkeitszeiträumen korrekt berechnet.
  • Import Stammdaten
    Robustere Behandlung von zukünftigen Zuordnungen (Abteilung und Teilzeitfaktor) beim Import von Stammdaten aus PARISplus.

Version 6.55 (25.04.2012)

Neue Funktionen
  • PKM-Schnittstelle
    Neue Lohn-/Gehaltsschnittstelle zur Übergabe an PKM implementiert.
Verbesserungen / Änderungen
  • Export an Zeitkonto
    Die Übergabe von gerechneten Daten, die weit in der Vergangenheit liegen, wurde optimiert, so dass diese nun im AHB Zeitkonto Notes bzw. Web korrekt angezeigt werden.
  • Raw-Schnittstelle
    Über die Raw-Schnittstelle können jetzt zusätzlich zu den Buchungen auch Salden an externe Anwendungen übergeben werden. In der Einplanung TRANSFER-RAW ist eine Einschränkung möglich, so dass entweder nur Buchungen oder nur Salden exportiert werden.
Fehlerbeseitigungen
  • Speichern der Export-Definition
    Unter gewissen Umständen konnten die mit der Version 6.54 eingeführten neuen Einstellungen der Export-Definition nicht gespeichert werden. Dieses Problem ist nun beseitigt.
  • Übergabe an Lohn-/Gehalt-Systeme
    Bei mehrmaliger Beantragung der gleichen Abwesenheit im AHB Zeitkonto Notes bzw. Web wird jetzt von der AHB Zeitwirtschaft kein (falsches) Storno an die Lohn-/Gehalt-Systeme übertragen.
  • Import Stammdaten
    Beim Datenaustausch mit PARISplus werden jetzt auch wieder Stammdaten importiert. In Version 6.54 war der Import nicht mehr möglich.

Version 6.54 (28.03.2012)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 864)
  • Neuer Menüpunkt 'Exportarchiv'
    - realisierter Kundenwunsch -
    Bei lizenzierter Lohn-/Gehaltsschnittstelle werden im Exportarchiv alle von der Anwendung bzw. vom Benutzer erzeugten Export-Dateien für die Lohn-/Gehaltsschnittstelle archiviert. Die archivierten Dateien können jederzeit manuell heruntergeladen und weiter verarbeitet werden.
    Zur Anzeige dieses Menüpunkts ist das neue Benutzerrecht Export in der Benutzerverwaltung zu aktivieren.
  • Neuer Menüpunkt 'Export Lohn/Gehalt'
    Über diesen neuen Menüpunkt können bei lizenzierter Lohn-/Gehaltsschnittstelle Abwesenheiten, die in einem gewählten Zeitraum liegen, manuell heruntergeladen und weiter verarbeitet werden. Dieser Menüpunkt ersetzt die bisherigen zeitraumbezogenen Einplanungen der Lohn-/Gehaltsschnittstellen.
    Zur Anzeige dieses Menüpunkts ist das neue Benutzerrecht Export in der Benutzerverwaltung zu aktivieren.
Verbesserungen / Änderungen
  • Lohn-/Gehaltsschnittstellen
    Die Lohn-/Gehaltsschnittstellen wurden umstrukturiert. In den Einstellungen werden ab dieser Version über den Button 'Export definieren...' die gewünschte Exportart (PARIS, PAISY, ...) und die Parameter wie Übergabeverzeichnis, Institutsnummer usw. hinterlegt.

  • Pausen
    Nicht gemachte Pausen können jetzt optional "wie gebuchte Pausen" oder "als Saldostrafe" gewertet werden.
  • Berichtigungen
    Im Menüpunkt Tageskorrekturen können Berichtigungen jetzt mit einem Kommentar versehen werden.
  • Arbeitszeitregeln
    Für eine Arbeitszeitregel können jetzt (wie in der alten Janus Zeiterfassung) bis zu 99 Schichten hinterlegt werden.
  • Backup/Restore
    Optimierung der Backup/Restore-Funktionalität. Unter anderem wurde das Erzeugen und Einspielen von Backups beschleunigt.
Fehlerbeseitigungen
  • Pausenberechnung
    Wenn zwei Pausen nach Arbeitszeit ohne Differenzregelung hinterlegt sind, wurde unter bestimmten Umständen ein zu hoher Pausenabzug berechnet.

  • Stapelerfassung
    Das Auflösen von Konflikten/Überschneidungen funktioniert jetzt auch bei Nutzung des Internet Explorers.
  • Stapelerfassung
    Die Stapelerfassung funktioniert jetzt auch in einer Multimandanten-Umgebung fehlerfrei.

Version 6.53 (30.01.2012)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 863)

  • Stapelerfassung von Abwesenheiten
    - realisierter Kundenwunsch -
    Die Stapelerfassung von Abwesenheiten ist jetzt in der Zeitwirtschaft Web implementiert. Der Aufruf erfolgt über den Menüpunkt 'Abwesenheiten'.
Verbesserungen / Änderungen
  • Eingabeüberprüfungen
    Zur Vermeidung unleserlicher Darstellungen und unerwünschter Ausführung von Skripten im Browser werden jetzt zusätzliche Überprüfungen und Filterungen bei der Verarbeitung von Benutzereingaben durchgeführt.
  • Lizenzüberschreitung
    Bei überschrittener Lizenz (Anzahl Personen) wird das Nachrechnen in der Anwendung mit einer passenden Meldung abgebrochen.
  • Programmieren
    Personen/Karten, die zwar aktuell aktiv sind, aber erst in Zukunft an der Zeiterfassung teilnehmen (Datum Eintritt ZE), werden nicht mehr an Leser programmiert.
  • Berechnung Urlaubsansprüche
    Robustere Behandlung von auftretenden Fehlern bei der automatischen Berechnung der Urlaubsansprüche.
  • Saldenkappung
    Die Eingabe von Einstellungen für die Saldenkappung wurde verbessert, um fehlerhafte Eingaben zu vermeiden.
  • Feiertagskalender
    Feiertage werden jetzt bis zu 3 Jahre in die Zukunft generiert. Des weiteren ist das Jahr 1980 die absolute Untergrenze für die Generierung von Feiertagen.
  • Ansicht persönlicher Abwesenheiten
    Die Ansicht mit den persönlichen Abwesenheiten kann jetzt auch in eine pdf-Datei gedruckt werden.
Fehlerbeseitigungen
  • Echo-Buchungen
    Unter bestimmten Umständen konnte es beim Programmieren von Echo-Buchungen zu Übertragungsfehlern kommen. Dieses Fehlverhalten ist behoben.
  • Speicherverbrauch
    Der Speicherverbrauch bei Nutzung des Moduls Kontoverwaltung wurde deutlich minimiert.
  • Rechnen
    Bei Verwendung der Frühschlussregel an Feiertagen in Kombination mit keine Bandbreite an Feiertagen werden die Buchungen jetzt korrekt gewertet.
  • Unvollständige Tage
    Bei der Berechnung der Information unvollständiger Tag werden jetzt auch Buchungen mit Pause-Kennung korrekt berücksichtigt.
  • Buchen über Mitternacht
    Das Verschieben von Buchungen über Mitternacht auf den Vortag funktioniert jetzt auch dann, wenn alle Buchungen nach Mitternacht sind.
  • Schnittstelle Urlaubsansprüche
    Korrektur der Werte für die optionale Schnittstelle zur Übergabe von Urlaubsansprüchen in einer COSMOS-Umgebung.
  • Report-Auswahl nach Funktionsschlüssel
    Die Auswahl für Reports nach Funktionsschlüssel funktioniert jetzt auch bei der Wahl mehrerer Funktionsschlüssel pro Stelle.

Version 6.52 (11.11.2011)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 862)

  • Initialbefüllung
    Bei einer Neuinstallation bzw. bei einem neuen Mandanten wird eine Person Hans Mustermann angelegt, der auch eine Arbeitszeitgruppe und Urlaubsanspruch zugeordnet ist.
Verbesserungen / Änderungen
  • Namensauflösung
    In bestimmten, unvollständig konfigurierten Proxy-Umgebungen führte die bisher genutzte Reverse-DNS-Suche nach dem Hostnamen des Clients zu längeren Wartezeiten beim Seitenaufbau. Jetzt treten diese Wartezeiten bei fehlender Namensauflösung zu einer IP-Adresse nicht mehr auf.
  • Report Allgemein
    - realisierter Kundenwunsch -
    Die Selektion des Reports wurde verbessert. Bei Einschränkung auf Abwesenheiten und Berichtigungen können jetzt einzelne Kennungen ausgewählt werden.

  • Report Fehlzeiten / Statistik
    - realisierter Kundenwunsch -
    Die Auswahl der möglichen Ausgabefelder wurde um personenbezogene Daten (z.B. Funktionsschlüssel, Teilzeitfaktor, Geburtsdatum usw.) erweitert.
  • Export an externe Systeme
    Das Datum Eintritt Zeiterfassung ist jetzt als feste unterste Grenze für den Export von Daten an externe Systeme hinterlegt.
Fehlerbeseitigungen
  • Kontoverwaltung
    Mitarbeiter mit einem Wiedereintrittsdatum werden nun wieder korrekt gerechnet.
  • Pausenregel
    Das Anlegen von neuen Pausenregeln funktioniert wieder unter allen Umständen.
  • Tägliches Rechnen
    Die Einplanung Regelmäßiges nachrechnen hat seit Version 6.50 häufiger gerechnet als notwendig. Dadurch konnte es bei großen Installationen zu einer höheren Auslastung des Servers kommen. Dieser Fehler ist durch eine Optimierung der Einplanung behoben.

Version 6.51 (19.10.2011)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 860)

  • Lohn/Gehalt - Schnittstelle DATEV
    Über die neue Lohn/Gehalt-Schnittstelle DATEV (kosten- und lizenzpflichtig) können Zeiterfassungsdaten an DATEV übergeben werden. Der Zeitpunkt der Übergabe kann manuell festgelegt werden..
  • Kontoverwaltung 
    Das kosten- und lizenzpflichtige Modul Kontoverwaltung (Berechnung von frei definierbaren Zeit- und Stückkonten) kann jetzt auch in der AHB Zeitwirtschaft Web genutzt werden.
Verbesserungen / Änderungen
  • Performance
    Schnellerer Seitenaufbau bei großen Installationen durch Datenbankoptimierung.
  • Tageskorrekturen
    - realisierter Kundenwunsch -
    Die Navigation in den Tageskorrekturen wurde verbessert. Nach Auswahl einer Person kann das Datum vor und zurück geblättert oder ein beliebiges Datum ausgewählt werden.
  • Abwesenheiten/Funktionsschlüssel/Abteilungstexte
    - realisierter Kundenwunsch -
    In den Ansichten Abwesenheiten, Funktionsschlüssel, Abteilungstexte gibt es jetzt einen Zurück-Button.
  • Stammdaten/Abwesenheiten/Tageskorrekturen
    - realisierter Kundenwunsch -
    In den Menüpunkten Stammdaten, Abwesenheiten und Tageskorrekturen sind jetzt Querverlinkungen eingebaut. Nach Auswahl einer Person kann man zwischen den jeweiligen Menüpunkten schnell wechseln, ohnedie Person erneut auswählen zu müssen
  • Reports - Report Allgemein
    - realisierter Kundenwunsch -
    Im Report Allgemein können jetzt optional Wochensummen ausgegeben werden. Diese Summen werden im Zeitraum von Montag bis Sonntag erstellt und am Sonntag im Anschluss an die Tageswerte ausgegeben.
  • Personen - Stammdaten
    Änderungen an Teilnahme ZE, Eintritt, Austritt oder Wiedereintritt bei einer Person führen jetzt dazu, dass bei Bedarf auch die Liste der zu programmierenden Personen bei den Lines aktualisiert wird.
  • ZE-Terminals
    Beim Abfragen von Datum/Uhrzeit werden fehlerhafte Antworten von defekten Slave-Terminals (Lesernummer größer 0) nun besser erkannt.
  • Abwesenheiten
    In der Ansicht mit den Abwesenheiten einer Person ist jetzt eine zusätzliche Kategorisierung nach Jahren eingefügt.
Fehlerbeseitigungen
  • Buchen über Mitternacht
    Beim Buchen über Mitternacht werden jetzt auch Kommen-Buchungen in allen notwendigen Fällen auf den Vortag verschoben.
  • Stammdaten/Saldenkappung
    Wenn es bei der Zuordnung der Saldenkappung zeitliche Überschneidungen gab, konnte es zu nicht auflösbaren Konfliktsituationen kommen. Das Problem ist nun behoben.

Version 6.50 (16.09.2011)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 858)
  • Reports Allgemein
    Zusätzlich zu den bisher angezeigten Spalten wird jetzt auch der Saldo 2 angezeigt. Dieser kann über die Kontenverwaltung in den Definitionen der Kontogruppen festgelegt werden.
  • Buchungen über Mitternacht Ab dieser Version unterstützt die AHB Zeitwirtschaft Web Buchungen über Mitternacht. Im Gegensatz zu früheren Versionen der AHB Zeitwirtschaft werden Buchungen jetzt in Abhängigkeit des Arbeitszeitmodells bei jedem Rechnen dynamisch dem richtigen Tag zugeordnet.
    Das dynamische Zuordnen geschieht nur bei Buchungen, die mit der AHB Zeitwirtschaft Web eingelesen wurden. Ältere Daten bleiben unangetastet.
  • Mandant löschen
    Beim Löschen eines Mandanten (nur möglich für System-Administratoren in der Ansicht 'Administration') wird jetzt eine BACKUP-Einplanung erzeugt, die nach 15 Minuten alle Daten des zu löschenden Mandanten exportiert und anschließend alle Daten löscht. Die Export-Datei wird im Verzeichnis '.../puakma/temp' angelegt.
Verbesserungen / Änderungen

  • Datenbank
    Wegen Erweiterung einiger Datenbank-Tabellen kann das automatische Verarbeiten des Updates einige Zeit in Anspruch nehmen (bei großen Installationen bis zu 10 Minuten).
  • Buchungen in der Datenbank
    Buchungen werden jetzt nicht mehr paarweise in der Datenbank gespeichert.
  • Speicherbedarf
    Das Laden der Daten beim Rechnen wurde optimiert, so dass die Anwendung jetzt weniger Speicher verbraucht.
  • Lizenz pro Mandant
    Die Freischaltung der gekauften Module, Anzahl Personen und Anzahl gleichzeitiger Benutzer erfolgt jetzt pro Mandant.
  • Export Stammdaten
    - realisierter Kundenwunsch -
    Es werden jetzt auch Mitarbeiter in die Self-Service-Anwendungen exportiert, deren Eintrittsdatum in der Zukunft liegt. Damit sind neue Mitarbeiter bereits vor dem eigentlichen Arbeitsbeginn im AHB Zeitkonto Web/Notes verfügbar. In diesem Fall wird die Abteilung zum Eintrittsdatum ans Zeitkonto übergeben.
  • Abwesenheiten
    Die Performance beim Aufruf der Ansicht Abwesenheiten wurde verbessert.
  • Abteilungstexte
    - realisierter Kundenwunsch -
    Die Abteilungstexte können jetzt bis zu 50 Zeichen lang sein.
  • Stammdaten
    Die Reiter beim Bearbeiten der Stammdaten wurden umsortiert.
  • Import Lohn/Gehalt-Schnittstelle
    - realisierter Kundenwunsch -
    Der Stammdaten-Import aus IPERS bzw. PARISplus wurde erweitert. Optional kann die AHB Zeitwirtschaft Web nun auch das Geburtsdatum und das Geschlecht importieren.
  • Urlaubsansprüche
    Bei ausgetretenen Mitarbeitern wird die periodische Fortschreibung von Urlaubsansprüchen nicht mehr beliebig weit fortgeführt, sondern ist jetzt auf das Jahr des Austritts begrenzt.
Fehlerbeseitigungen
  • Report Allgemein
    Die Anzeige bei Auswahl Tageskappung hat nicht immer funktioniert. Dieser Mangel wurde beseitigt.
  • Report Allgemein
    Bei der Erstellung des Reports als PDF-Dokument konnte es unter bestimmten Umständen (Tage mit Abwesenheit und Buchungen) vorkommen, dass das Dokument nicht angezeigt werden konnte.
  • Reports - Ausgabe als CSV-Dokument
    Bei Ausgabe einiger Reports als CSV-Dokument konnte es bei den Reports zu einer falschen Spaltenzuordnung kommen, bei denen die ausgegebene Felder (z.B. in der Überschrift) zusammengefasst wurden. Jetzt erfolgt wieder eine spaltengenaue Ausgabe.
  • Ungültig machen von Buchungen
    Buchungen, die die Kernzeit verletzen, können jetzt auch über externe Systeme ungültig gemacht werden.
  • Report Änderungshistorie
    Korrektur des Log-Eintrags bezüglich Löschen eines Saldenkappungseintrags im Report Änderungshistorie.
  • Wiedereintritt
    Die Verarbeitung des Wiedereintrittsdatums ist korrigiert, so dass im Zeitkonto auch alle Daten des ersten Monats sichtbar sind.

Version 6.04 (07.06.2011)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 856)
    ACHTUNG: Bei einem Update muss bei der Installation der setup.jar auch der Punkt 'Web-Server' ausgewählt werden; zu diesem Zeitpunkt muss der Web-Server beendet sein. Nach Abschluss der Installation kann der Web-Server neu gestartet werden.
  • Archivierung
    Die Einplanung 'Archivierung' kann jetzt so eingestellt werden, dass abgelaufene Ereignisse direkt gelöscht und nicht mehr in eine Archivierungsdatei geschrieben werden. Dazu muss im Feld 'Text 1' der Text LÖSCHEN eingegeben werden, das Exportverzeichnis muss leer bleiben.
  • Nutzung mehrerer Mandanten
    Ab dieser Version können in der Anwendung mehrere Mandanten angelegt und deren Daten unabhängig voneinander verwaltet werden.
Verbesserungen / Änderungen
  • Abwesenheitsdefinitionen (historische Parameter)
    In Abwesenheitsdefinitionen wird jetzt auch angezeigt, wenn die historischen Verfallparameter aus der Arbeitszeitregel verwendet werden. Da diese Parameter eigentlich nicht mehr verwendet werden sollen, können sie jetzt über die Oberfläche deaktiviert werden.
  • Stammdatenexport
    - realisierter Kundenwunsch -
    Beim Export von Stammdaten an ein AHB Zeitkonto wird der Status des Mitarbeiters (muss arbeiten, hat keine Sollzeit, usw.) jetzt wieder differenzierter ermittelt, so dass die unterschiedlichen Zustände im Zeitkonto korrekt angezeigt werden.
  • Neuanlage von Dokumenten
    In einigen Menüpunkten wird bei Neuanlage von Dokumenten direkt nach der Eingabe überprüft, ob die eingegebene Nummer/Kennung bereits verwendet wird. Es geht um folgende Menüpunkte
    • Stammdaten
    • Arbeitszeitgruppen
    • Arbeitszeitregeln
    • Pausenregelungen
    • Ampelgrenzwertgruppen
    • Urlaubsgruppen
    • Abwesenheitsdefinitionen
  • Report Saldenüberwachung
    Die Selektion des Reports wurde verbessert. So ist es jetzt bei der Ausgabe von Maximal- und Minimalwerten nicht mehr möglich, alle Tage des Zeitraums auszuwählen.
  • Export an externe Systeme
    Der Export von Daten an externe Systeme wurde optimiert. Dadurch wird verhindert, dass der Speicherverbrauch unnötig ansteigt.
  • ZE-Terminals
    Beim Abfragen von Datum/Uhrzeit an ZE-Terminals wird die Antwort vom Terminal jetzt robuster geprüft, so dass unsinnige Antworten bei defekten Terminals besser erkannt werden.
  • Hintergrundverarbeitung
    Verbesserungen beim Beenden der Hintergrundverarbeitung von Einplanungen beim Tageswechsel, so dass der spätere Neustart reibungsloser abläuft.
Fehlerbeseitigungen
  • Abwesenheitsdefinitionen (historische Parameter)
    Werden bei einzelnen Abwesenheitsdefinitionen die historischen Verfallparameter aus der Arbeitszeitregel verwendet, so wird jetzt wieder in allen Fällen so gerechnet wie in der alten AHB JANUS Zeiterfassung.
  • Verrechnen von negativem Resturlaub
    Wenn bei einem Mitarbeiter negativer Resturlaub aus dem Vorjahr verrechnet wurde, konnte es zu fehlerhaften Ergebnissen kommen. Dieser Fehler ist behoben.
    Es wird empfohlen, Mitarbeiter mit negativem Resturlaub aus dem Vorjahr ab dem Datum des letzten Urlaubverfalldatums nochmal nachzurechnen.
  • Pausenberechnung
    Fehler im Rechnen behoben, wenn mehr als 2 Pausenfenster hinterlegt waren und diese sich mehrfach überschnitten haben.
  • Export an externe Lohn/Gehalt-Anwendungen
    Ab Version 6.02 wurden unter bestimmten Umständen nach einem Nachrechnen bereits übertragene Abwesenheiten erneut an externe Lohn/Gehalt-Anwendungen exportiert. Dieses Verhalten ist behoben.
  • Transfer Zeitkonto
    Die Werte der Monatskappung werden jetzt wieder korrekt an das Zeitkonto übergeben.

Version 6.03 (18.03.2011)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität
    ACHTUNG: Bei einem Update muss bei der Installation der setup.jar auch der Punkt 'Web-Server' ausgewählt werden; zu diesem Zeitpunkt muss der Web-Server beendet sein. Nach Abschluss der Installation kann der Web-Server neu gestartet werden.
Verbesserungen / Änderungen
  • Abwesenheiten
    - realisierter Kundenwunsch -
    In der Ansicht Abwesenheiten wird jetzt bei jeder Person der aktuelle Resturlaub angezeigt.
  • Stammdaten/Abwesenheiten/Saldenkappung - Kartensuche
    Bei der Suche nach Karten werden jetzt zusätzlich zur Personalnummer die Namen der gefundenen Personen angezeigt. Bei historischen Kartenzuordnungen werden jetzt die Personen in absteigender Reihenfolge bzgl. des Endes der Zuordnung angezeigt. Die aktuellste Zuordnung zu einer Karte steht somit oben in der Liste und wird zusätzlich mit einem '*' vor dem Namen kenntlich gemacht.
  • Report Fehlzeiten / Statistik
    Die Verständlichkeit einzelner Auswahltexte und Spaltenüberschriften des Reports wurden verbessert.
Fehlerbeseitigungen
  • Temporäres Serververzeichnis aufräumen
    Beim Betrieb mehrerer AHB-Anwendungen auf einem Tornado-Server konnte es bisher vorkommen, dass noch genutzte temporäre Dateien einer Anwendung von einer anderen Anwendung gelöscht wurden, was z.B. zum Abbruch der Hintergrundabarbeitung führen konnte. Dies ist beseitigt.
  • Allgemeine Saldenkappung
    Änderungen an der allgemeinen Saldenkappung sind jetzt wieder sofort wirksam.
  • Sortierung in Reports
    Die Auswahl nach Arbeitszeitgruppe oder Funktionsschlüssel und anschließender Sortierung nach Abteilung funktioniert jetzt.
  • Report Fehlzeiten / Statistik
    Bei der Ausgabe der Summen konnte es zu einem Laufzeitfehler kommen, der jedoch keine Auswirkung auf die angezeigten Daten hatte. Dieser Laufzeitfehler wurde beseitigt.

Version 6.02 (16.02.2011)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität
    ACHTUNG: Bei einem Update muss bei der Installation der setup.jar auch der Punkt 'Web-Server' ausgewählt werden; zu diesem Zeitpunkt muss der Web-Server beendet sein. Nach Abschluss der Installation kann der Web-Server neu gestartet werden.
Verbesserungen / Änderungen
  • Ansicht 'Arbeitszeitgruppen'
    In der Ansicht Arbeitszeitgruppen werden jetzt zusätzlich die Informationen Feiertagskalender und Urlaubsgruppe hinterlegt angezeigt.
  • Ansicht 'Pausenregelungen'
    Die Ansicht Pausenregelungen wurde um die Option mit Werten erweitert. Diese bietet einen schnellen Überblick über die hinterlegten Pausendefinitionen.
  • Report 'Summen und Salden'
    - realisierter Kundenwunsch -
    Im Report Summen und Salden werden bei den Monatssummen jetzt noch Leerspalten angezeigt. Das hat den Vorteil, dass beim csv-Export passende Spalten direkt untereinander stehen und somit bequem weiter bearbeitet werden können.
  • Report 'Zusammenhängende Abwesenheiten'
    - realisierter Kundenwunsch -
    Im Report Zusammenhängende Abwesenheiten wird jetzt auch die Abteilung ausgegeben.
  • Abwesenheit wegen Krankheit
    Ab der Version 5.05 wurde bei Krankheit die Fehlzeit auch am Wochenende als Rechenergebnis gespeichert. Dieses Verhalten wurde wieder verändert, weil dadurch in den Reports Fehlzeiten/Statistik und Betriebsstatistik zu große Werte angezeigt wurden. Zur Sicherheit sollten Zeiträume, für die die beiden Reports ausgewertet werden sollen, einmalig nachgerechnet werden.
  • Unvollständige Tage
    Tage mit einzelnen Sonderbuchungen (z.B. Dienstgang) werden jetzt als unvollständige Tage gewertet. Dieses Verhalten entspricht dem der vorhergehenden Janus Zeiterfassung Version 4.xx
  • Anzahl Tage von Abwesenheiten
    Beim Rechnen werden jetzt auch für alle Abwesenheiten im Rechenzeitraum die Anzahl der zugehörigen Arbeitstage neu berechnet. Das Ergebnis ist im Menüpunkt Abwesenheiten zu sehen, wenn eine Person ausgewählt ist.
Fehlerbeseitigungen
  • Report Urlaubsliste
    Bei der Berechnung verfallener oder vergüteter Tage konnte es zu einem Fehler kommen, der dazu führt, dass eine leere Liste ausgegeben wird. Dieser Fehler ist behoben.
  • Reports Fehlzeiten/Statistik und Zusammenhängende Abwesenheiten
    Bei diesen Reports konnte es bei der Ausgabe von Abwesenheitsgruppen vorkommen, dass andere Abwesenheitsgruppen angezeigt als gewählt wurden.
  • Sortierung in Reports
    Bei der Sortierung in Reports werden jetzt Umlaute korrekt berücksichtigt.
  • Automatische Berechnung von Urlaubsansprüchen
    Wenn einem Mitarbeiter für den Zeitraum der automatischen Berechnung der Urlaubsansprüche nicht durchgängig eine Arbeitszeitgruppe hinterlegt war, so führte das manchmal zu falschen Ergebnissen. Die Tage ohne zugeordnete Arbeitszeitgruppe wurden fälschlicherweise als "Mitarbeiter muss arbeiten und hat Anspruch auf Urlaub" gewertet. Dieser Fehler ist jetzt behoben.
    Außerdem werden für Tage in der Zukunft keine Hinweise über die fehlende Zuordnung einer Arbeitszeitgruppe ausgegeben.
  • Ampelphase
    Die Berechnung der Ampelphase funktioniert jetzt auch dann korrekt, wenn aus Altdaten ein Teilzeitfaktor von 0.00% hinterlegt war. Dieser wird jetzt intern vollständig als 100.00% interpretiert.
  • Report-Auswahl nach Funktionsschlüssel
    Bei der Auswahl nach Funktionsschlüssel in Reports werden mit der Auswahl Alle auch nummerische Funktionsschlüssel ausgegeben.

Version 6.01 (20.01.2011)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität
  • SQL-Skripte ausführen
    Mit einer neuen Schaltfläche 'SQL-Skript ausführen...' in der Ansicht 'Administration' kann ein lokales SQL-Skript auf den Server in das Verzeichnis 'updates' hochgeladen werden. Die Standard-Task 'AHBUPDATER' führt nach spätestens 60 Sekunden das SQL-Skript aus und zeigt die Ergebnisse auf der Serverkonsole an.
Verbesserungen / Änderungen
  • Buchungen einlesen
    Beim Einlesen von Buchungen von ZE-Terminals ist die Erkennung von Buchungen aus dem Vorjahr verbessert. Buchungen aus dem November oder Dezember, die im Januar oder Februar eingelesen werden, werden jetzt korrekt auf das Vorjahr einsortiert.
  • Leserkommunikation - Verbindungsprobleme
    Wird ein Telegramm an einen ZE-Leser verstümmelt übertragen (Telegrammantwort 'E2'), dann wird das Telegramm jetzt bis zu 5 mal wiederholt ('*U' in den Log-Dateien).
  • Tag der Saldenkappung
    Durch den Umstieg auf MySQL und den Wegfall des AHB Janus ZE-Clients kann jetzt der Tag der Saldenkappung beliebig geändert werden.
  • Rechenjobs bei Änderung des Austrittsdatums
    Beim Ändern des Austrittsdatums wird jetzt geprüft, ob ein Rechenauftrag notwendig ist. Bei Bedarf wird dieser angelegt.
  • Einplanungen - Transferverzeichnisse
    Beim Speichern einer Einplanung nach Änderung an einem Transferverzeichnis ('Text 3' bei TRANSFER-*, BACKUP, ARCHIVE) wird jetzt mandantenübergreifend die Eindeutigkeit des Verzeichnisses garantiert. Wird das eingegebene Transferverzeichnis bereits in einer anderen Einplanung verwendet, wird es durch Anhängen einer 6-stelligen Zufallszahl eindeutig gemacht.
  • Auswahl Reports
    - realisierter Kundenwunsch -
    Bei Reports wurde die Auswahl nach Funktionsschlüssel erweitert, so dass jetzt für jede Stelle mehrere Funktionsschlüssel ausgewählt werden können.
  • Report Betriebsstatistik
    Der Report Betriebsstatistik wird jetzt bei der Auswahl von großen Zeiträumen deutlich schneller angezeigt.
  • Reports Summen + Salden
    - realisierter Kundenwunsch -
    Der Report Summen + Salden kann jetzt nach Personalnummer, Name, Abteilung und Von-Datum sortiert werden.
Fehlerbeseitigungen
  • Jobverarbeitung
    Unter bestimmten Umständen konnte es in Version 6.00 vorkommen, dass der tägliche Rechenjob falsch angelegt wurde. Dieser falsche Eintrag wurde nachts wieder korrigiert. Dieses Verhalten ist beseitigt.
  • Automatische Berechnung der Urlaubsansprüche
    Bei der automatischen Berechnung der Urlaubsansprüche wurde der Wechsel in eine höhere Altersgruppe erst ein Jahr zu spät vollzogen. Es wird jetzt immer der Anspruch mit dem zugehörigen Alter genommen, das der Mitarbeiter im entsprechenden Jahr erreicht.
  • Fehltagmails an Feiertagen
    Wenn in einer Arbeitszeitgruppe eine Feiertagskennung hinterlegt war, wurde in manchen Fällen zu Unrecht eine Fehltagmail verschickt. Ab dieser Version passiert das nicht mehr.

Version 6.00 (23.12.2010)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität
    ACHTUNG: Bei einem Update muss bei der Installation der setup.jar auch der Punkt 'Web-Server' ausgewählt werden; zu diesem Zeitpunkt muss der Web-Server beendet sein. Nach Abschluss der Installation kann der Web-Server neu gestartet werden.
  • Verzicht auf DBF-Tabellen
    Die Anwendung kann jetzt ihre Tabellen komplett in der MySQL-Datenbank verwalten.
    ACHTUNG: Zur Umstellung bestehender Installationen gibt es eine gesonderte Anleitung. Die Anleitung 'DBF_Umsetzung.pdf' befindet sich im Ordner ZE.Web\Doku auf der Produkt-CD.
    ACHTUNG: Durch den Verzicht auf DBF-Tabellen entfällt der ggf. noch genutzte AHB Janus ZE-Client. Dieser kann deinstalliert werden (wie in der oben genannten Dokumentation beschrieben.
  • Initialbefüllung
    Bei der Erstinstallation oder beim Anlegen eines neuen Mandanten wird jetzt ein Feiertagskalender 'Standard' zur Verfügung gestellt, der alle gesetzlichen Feiertage in Deutschland enthält. Diese Vorlage muss dann an die spezifischen Bedingungen (Bundesland etc.) angepasst bzw. kopiert und angepasst werden.
    Außerdem wird eine Menge von Abwesenheitsdefinitionen, einfache AZ-Modelle als Beispielvorlage und ein Service-Benutzer angelegt.
  • Neuer Menüpunkt 'Urlaubsgruppen'
    Der Menüpunkt Urlaubsgruppen ist jetzt in der Zeitwirtschaft Web vorhanden.
  • Automatische Berechnung von Urlaubsansprüchen
    Die automatische Berechnung von Urlaubsansprüchen ist jetzt im Web-Teil der Anwendung implementiert. Um die automatische Urlaubsanspruchsberechnung nutzen zu können, muss mindestens eine Urlaubsgruppe im Menüpunkt Urlaubsgruppen angelegt werden. In den gewünschten Arbeitszeitgruppen muss eine Urlaubsgruppe hinterlegt werden. In den Mitarbeiter-Stammdaten muss ein Geburtstag vorhanden sein. Jede Nacht wird dann automatisch der Urlaubsanspruch für die Mitarbeiter in den entsprechenden Arbeitszeitgruppen berechnet.
  • Lines einlesen
    In der Ansicht einer Line kann jetzt mit der Schaltfläche 'Einlesen' ein vorzeitiges Einlesen von Buchungen veranlasst werden (neben dem regelmäßigen Einlesen über die automatisch erzeugte Einplanung 'POLL'). In der Ansicht 'Lines' ist eine neue Schaltfläche 'Alle einlesen' verfügbar, die ein Einlesen aller Lines veranlasst.
  • Report 'Zusammenhängende Abwesenheiten'
    Der Report Zusammenhängende Abwesenheiten ist jetzt im Web-Teil der Anwendung implementiert.
Verbesserungen / Änderungen
  • Leserkommunikation
    Erkennung weiterer Fehlersituationen bei der Ansprache von Slave-Lesern, so dass aussagekräftigere Hinweise erzeugt werden können..
  • Benutzer-Menürechte
    Die Anzeige der hierarchischen Menürechte eines Benutzers wurde überarbeitet.
  • Auswahl Reports
    - realisierter Kundenwunsch -
    In den Reports kann jetzt auch nach Funktionsschlüssel oder Arbeitszeitgruppe ausgewählt werden. Außerdem wurde die Auswahl nach Name so erweitert, dass entweder alle Mitarbeiter oder nur aktive (bezüglich Eintritt, Austritt, Wiedereintritt) Mitarbeiter angezeigt werden.
  • Archivierung
    Der Dateiname der archivierten Daten lautet jetzt einheitlich 'AHBZE_Archiv_vor_JJJJMMTT_am_jjjjmmtt-xxx.pdx' ('xxx' steht für eine zufällig erzeugte Zahl).
  • Backup
    Der Dateiname der gesicherten Daten lautet jetzt einheitlich 'AHBZE_Data_Backup_jjjjmmtt-xxx.pdx' ('xxx' steht für eine zufällig erzeugte Zahl).
  • Stammdaten
    - realisierter Kundenwunsch -
    Im Reiter Zeiterfassung der Stammdaten werden jetzt weitere Informationen angezeigt, und zwar
    • letzte Buchung
    • Vorjahresurlaub aktuell
    • Vorjahresurlaub zu Jahresbeginn
    • Saldo zu Beginn des Monats (Übertrag)
  • Personen-Stammdaten - Namen/Eintritt/Austritt
    Während der Migration alter Daten sowie täglich in der Nachtverarbeitung werden die Namensfelder und Datumsfelder aller Personen überprüft und evtl. bereinigt:
    • Leerzeichen vorne und hinten sowie unerlaubte Zeichen (;') werden entfernt.
    • Der Kurzname wird aus dem Vor- bzw. Nachname erstellt, wenn einer der beiden bzw. beide gefüllt sind ('Nachname, Vorname' oder 'Nachname' oder 'Vorname').
    • Fehlen Vor- und Nachname, werden sie aus dem Kurznamen gefüllt ('Nachname, Vorname' oder 'Vorname Nachname').
    • Fehlt das Eintrittsdatum, wird es bei aktiver 'Teilnahme ZE' und gepflegtem 'Beginn Zeiterfassung' auf dieses Datum gesetzt, ansonsten auf den gestrigen Tag.
    • Ist das Austrittsdatum eingetragen und liegt es vor dem Eintritt, wird es auf das Eintrittsdatum gesetzt.
    • Ist ein Wiedereintrittsdatum eingetragen und fehlt der Austritt oder liegt es nicht nach dem Austritt, wird das Wiedereintrittsdatum gelöscht.
  • Personen-Stammdaten - Eintrittsdatum
    Das Eingabefeld 'Eintrittsdatum' ist ab dieser Version ein Pflichtfeld. Wurde dieses Feld bisher nicht gepflegt, wird es automatisch gefüllt (siehe oben).
  • Dienstmanager
    Der Dienstmanager AHBAppService 1.07 verhindert jetzt zuverlässig einen Neustart der Anwendung während des Beenden des Dienstes.
  • Multi-Mandant
    Die Anmeldeseite mit Mandant (LoginMand) speichert jetzt den eingegebenen Mandanten in einem Browser-Cookie, so dass bei zukünftigen Anmeldungen der zuletzt genutzte Mandant voreingestellt ist. Zusätzlich kann über einen URL-Parameter ein bestimmter Mandant vorgegeben werden, so dass Fehleingaben reduziert werden.
  • Parameter 'Ampelkonto'
    Der historische Parameter 692 zum (de-)aktivieren des Ampelkontos ist nicht mehr verfügbar. Stattdessen wird anhand der hinterlegten Zuordnungen bestimmt, ob das Ampelkonto genutzt wird.
  • Menü
    Das Menü der Anwendung verfügt jetzt über aufklappbare Menü-Kategorien. Über ein Cookie wird für max. 60 Tage im Browser abgespeichert, welche Kategorien auf- bzw. zugeklappt sind. Dadurch erscheint das Menü bei jedem Start so, wie der Benutzer es zuletzt verlassen hat.
  • Urlaubsberechnung
    Bei der Berechnung der verfallenen Urlaubstage werden jetzt auch vergütete Tage berücksichtigt. Die verfallenen Tage berechnen sich aus Resttage - vergütete Tage.
  • Menüpunkt 'Ampelgrenzwertgruppen' verschoben
    Der Menüpunkt Ampelgrenzwertgruppen wurde in den Bereich Arbeitszeitmodell verschoben (war bisher unter 'Einstellungen' zu finden).
  • Änderung/Setzen des Austrittsdatums
    Bei Setzen oder Ändern des Austrittsdatums werden keine automatischen Anpassungen von Zuordnungen gemacht. Ausnahme ist die Kartenzuordnung, damit diese Karte später einem anderen Mitarbeiter zugeordnet werden kann.
  • Gemeinsame Stammdaten mit ZK (Kartenzuordnung)
    Wenn mit der ZK gemeinsame Stammdaten genutzt werden und in der Zeitwirtschaft eine Änderung an Kartenzuordnungen vorgenommen wird, so wird ein Auftrag an die ZK-Software erzeugt, so dass die Änderung zeitnah auch an die Leser programmiert wird.
  • Reports - Fehlzeiten / Statistik
    - realisierter Kundenwunsch -
    Die Ausgabe lässt sich jetzt nach Personalnummer, Name und Abteilung sortieren.
Fehlerbeseitigungen
  • Pausenregelung
    Die Einstellung Zeit nach der letzten Gehenbuchung auf Pause anrechnen wird jetzt korrekt gespeichert.
  • Saldenkappung
    Wenn in den Einstellungen der Saldenkappung im Feld erster Monat mit Kappung ein Wert größer als 1 hinterlegt ist, konnte es passieren, dass auch schon zu einem früheren Zeitpunkt gekappt wurde. Dies erfolgt jetzt nicht mehr.
  • Import Abwesenheiten
    Das Löschen von in COSMOS stornierten Abwesenheiten funktioniert jetzt. Auch sehr alte Abwesenheiten (ohne ID) werden jetzt korrekt gelöscht.
  • Stammdaten
    Das Geburtsdatum kann jetzt aus den Stammdaten gelöscht werden.
  • Ansicht 'Arbeitszeitgruppen mit Personen'
    In der Ansicht Arbeitszeitgruppen mit Personen konnte es zu einer unvollständigen Ausgabe kommen (Name, Personalnr fehlte), wenn ein Mitarbeiter in zwei verschiedenen Arbeitszeitgruppen war und die Ausgabe in der Ansicht zufällig genau untereinander erscheint. Dieser Anzeigefehler ist jetzt behoben.
  • Verfall von Abwesenheiten
    Wenn in einer Abwesenheitsdefinition die Option Keine Sollzeit setzen gesetzt war, so wurde bei Buchungen die Abwesenheit für diesen Tag gelöscht. Dieses Verhalten ist jetzt korrigiert.
  • Log-Dateien
    Beim regelmäßigen Löschen veralteter Log-Dateien konnten bisher unter seltenen Umständen auch zu junge Log-Dateien bzw. .pdx-Dateien (Backup oder Archiv) mit gelöscht werden. Dies ist beseitigt.
  • Export Monatsdokumente
    Beim Export von Monatsdokumenten wird jetzt auch dann der korrekte Wert übergeben, wenn am Ende des Monats ein negativer Resturlaub besteht.

Version 5.05 (22.10.2010)

Neue Funktionen
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 854)

  • Dienstmanager
    Neuer Dienstmanager AHBAppService 1.06 zum ordnungsgemäßen Beenden eines laufenden Tornado-Servers: Mittels einer 'quit'-Datei im .../puakma/bin-Verzeichnis übermittelt der Dienstmanager dem Tornado-Server den Beendigungswunsch. Der Tornado-Server prüft das Verzeichnis alle 5 Sekunden und beendet sich beim Vorhandensein mittels des Konsolenbefehls 'quit'.
  • Report 'Fehlzeiten - Statistik'
    Der Report ist im Web-Teil der Anwendung implementiert. Der zugehörige Menüpunkt im Bedienclient ist dadurch deaktiviert.
  • Report Änderungshistorie
    Im Report Änderungshistorie ist jetzt zusätzlich die Quelle Ampelgrenzwertgruppen auswählbar. Wegen intern notwendiger Schlüsseländerungen ist die Suche nach der Quelle der Änderung sowie die Suche nach einem oder mehreren geänderten Datensätzen erst ab dieser Version zuverlässig möglich. Sollen auch Daten gefunden werden, die vor dieser Version geändert wurden, muss die Quelle auf 'Alle' gestellt werden. In diesem Fall zeigt auch der direkte Link im Report zur Ampelgrenzwertgruppe ins Leere.
  • Berichtigungen/Abwesenheiten global
    Der Menüpunkt Berichtigungen/Abwesenheiten global ist jetzt im Web implementiert und somit nicht mehr im Janus-Client verfügbar.
  • Schnittstelle PARISplus
    In dieser Version wird jetzt auch die neue Lohn/Gehalt-Schnittstelle PARISplus unterstützt.
Verbesserungen / Änderungen
  • Stammdaten
    - realisierter Kundenwunsch -
    Im Reiter Zeiterfassung der Stammdaten wird jetzt der aktuelle Gesamtsaldo des Mitarbeiters angezeigt.
  • Reports
    In den nachfolgenden Reports wird verhindert, dass Zeiträume in der Zukunft angezeigt werden, da hierfür keine Daten vorhanden sind.
    • Allgemein
    • Summen und Salden
    • Betriebsstatistik
    • Fehlzeiten - Statistik
    • Kappungen und Grenzwerte
    • Saldenüberwachung
    • Tagesabwesenheiten
  • Report Summen und Salden
    Der Report wurde überarbeitet und kann jetzt auch Personen- und Monatssummen sowie die Zeitsalden in Geld anzeigen. Außerdem können jetzt beliebige Zeiträume ausgewählt werden. Die Einschränkung 'der gewählte Zeitraum muss mindestens ein Monatswechsel oder einen ganzen Monat beinhalten' besteht jetzt nicht mehr.
  • Report Urlaubsliste
    Die Auswahlseite des Report Urlaubsliste wurde überarbeitet. Damit ist es jetzt möglich, die Auswahl des Zeitraums bzw. des Stichtags für automatische Reports flexibel (aktuelles Jahr, Monatserster, usw.) zu wählen.
  • Report Hinweise/Fehler
    Es können jetzt auch einzelne Hinweise/Fehler gelöscht werden.
  • Personen - Abwesenheiten
    Bei der Vergabe von Abwesenheiten werden ab dieser Version nicht mehr die geplanten Arbeitstage der Abwesenheit in der Zukunft berechnet und angezeigt, sondern die gesamten Arbeitstage der Abwesenheit. Das bedeutet, dass bei der Erfassung von Abwesenheiten mit Von-Datum in der Vergangenheit nicht mehr nur die Tage in der Zukunft zählen.
  • Arbeitszeitregeln
    Im Menüpunkt Arbeitszeitregeln kann die Ansicht jetzt auch bezogen auf AZ-Gruppe sortiert angezeigt werden. Diese ist identisch mit der Ansicht AZ-Gruppe mit AZ-Regeln im Menüpunkt Arbeitszeitgruppen.
  • Rechnen
    Bei Fehlzeit wegen Kranheit werden jetzt auch am Wochenende bzw. an Feiertagen die zugehörigen Kennungen in den Rechenergebnissen gespeichert. Somit sind diese dann auch in den Reports sichtbar. Grund ist, dass eine Krankheit auch am Wochenende gilt. Im Gegensatz dazu hat man aber am Wochenende z.B. keinen Urlaub (wenn man nicht arbeiten muss).
  • Personen - Stammdaten - Karten
    Die Eingabe einer Kartennummer '0' wird jetzt zuverlässig unterdrückt.
  • Einplanung MIDNIGHT
    Die Einplanung MIDNIGHT zum Programmieren der ZE-Leser wird jetzt nur noch dann erzeugt, wenn es mindestens eine aktive Line mit mindestens einem ZE-Leser gibt.
  • Benutzerrechte im SaaS-Modus
    Die Benutzerrechte im SaaS-Modus (Software as a Service) sind jetzt konsistent. Die Einstellungen und Einplanungen können nicht mehr aufgerufen werden. Ausnahme bilden einzelne Einplanungen zum Erstellen automatischer Reports. Diese sind über einen Link in der Report-Auswahl aufrufbar.
Fehlerbeseitigungen
  • Kappungs-/Grenzwertgruppen
    Änderungen in Kappungs-/Grenzwertgruppen wurden bislang nicht immer sofort (spätestens aber am nächsten Tag) im Rechnen berücksichtigt. Dies ist jetzt nicht mehr der Fall.
  • Transfer Zeitkonto
    Unter bestimmten Umständen konnte es vorkommen, dass Buchungen in der falschen Reihenfolge ans Zeitkonto exportiert wurden. Damit waren die Buchungen dort nicht mehr sichtbar. Dieser Fehler ist jetzt behoben.
  • Kernzeitverletzung
    Wenn mit zwei aufeinanderfolgende Buchungen die Kernzeit verletzt wurde, hat nur die erste der beiden Buchungen die entsprechende Kennung erhalten. Jetzt bekommen wieder beide Buchungen die Kennung Kernzeitverletzung (zu sehen in den Tageskorrekturen).
  • Report Urlaubsliste
    Im Report Urlaubsliste funktioniert die Auswahl nach Name jetzt wieder zuverlässig.
  • Report Allgemein
    Die Anzeige der Bezeichnung bei halbtägigen Abwesenheiten wurde verbessert.
  • Echo von Buchungen
    Die Reaktion auf Kommunikationsfehler beim Echo von Buchungen an andere Lines mit identischer Echogruppe wurde verbessert, so dass nicht mehr unnötig oft versucht wird, die Buchung auf der fehlerhaften Line abzusetzen.
  • Änderungshistorie/Tageskorrekturen
    Bei Berichtigungen wegen Lesergutschrift wird jetzt nur noch dann ein Eintrag in die Änderungshistorie geschrieben, wenn auch wirklich etwas geändert wurde.

Version 5.04 (03.09.2010)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität
  • Ampelgrenzwert-Gruppen
    Ampelgrenzwert-Gruppen können jetzt über die Web-Oberfläche bearbeitet werden. Der Menüpunkt im zugehörigen Janus-Client ist damit deaktiviert.
    ACHTUNG: Die früheren persönlichen und allgemeinen Ampelgrenzwerte werden nicht mehr unterstützt. Es gibt zukünftig nur noch Gruppen.
  • Report 'Betriebsstatistik'
    Der Report ist im Web-Teil der Anwendung implementiert. Der zugehörige Menüpunkt im Bedienclient ist dadurch deaktiviert.
Verbesserungen / Änderungen
  • Externe Schnittstellen / Archivierung / Backup
    Bei allen Schnittstellen-Einplanungen (Zeitkonto Web, Zeitkonto Notes, Zutrittskontrolle, Buchungen, Telefonserver, Lohn/Gehalt) sowie beim Archivieren und Erstellen von Backups wird jetzt einheitlich bei Nicht-Verfügbarkeit des Transferverzeichnisses neben der Ausgabe auf die Konsole und der Mail an den Administrator auch ein Hinweis in der Anwendung erzeugt.
  • Nicht-verfügbare Datenbankverbindung
    Robusteres Erkennen und Wiederaufsetzen von Datenbank-Verbindungen zur MySQL-Datenbank. Sobald eine solche Datenbank-Verbindung erneut verfügbar ist, wird über einen automatischen Neustart der Hintergrundverarbeitung der nächste Verbindungsversuch gestartet.
  • Stammdaten/Rechnen
    Das Verhalten bei der Änderung des Datums "Beginn Zeiterfassung" in den Stammdaten ist jetzt analog zu früheren Janus-Versionen. Bei jeder Änderung wird ein Rechenjob gestartet und der Mitarbeiter fängt an diesem Datum mit Saldo 00:00 und einem Urlaub von 0 Tagen an.
  • Einlesen Leser (Polling)
    Das Polling jeder Line wird jetzt nicht mehr nach jeder eingelesenen Buchung für eine höher-priore Einplanung unterbrochen. Statt dessen erst dann, wenn keine Buchungen mehr eingelesen werden oder frühestens nach 10 Sekunden. Somit wird der bisherige Wechsel zwischen Polling und Nachrechnen nach jeder Buchung vermieden.
  • Abteilungstexte
    Aus alten Janus-Versionen kann es sein, dass Abteilungstexte Sonderzeichen enthalten. Folgende Zeichen sind zukünftig nicht mehr erlaubt und werden beim Speichern in der Zeitwirtschaft Web automatisch entfernt: ,;|"§$%<=>*'´`^#~
  • Auswahlseite der Reports
    Die Auswahlseiten der Reports wurden optisch überarbeitet, um eine bessere Übersicht zu gewährleisten.
  • Saldenkappung (ungültige Altdaten)
    Wenn in der Datenbank für die Saldenkappung ungültige oder fehlende Werte stehen, werden diese durch das Migrationsskript migrationZE.vbs im Verzeichnis ..\puakma\bin mit Default-Werten belegt. Bei Änderungen gibt es einen entsprechenden Hinweis im Report Hinweise/Fehler. An den Rechenergebnissen ändert das nichts.
  • Migration der allgemeinen Saldenkappung
    Wenn nicht durchgehend Werte für die allgemeine Saldenkappung hinterlegt waren, wurden bislang Werte aus den Parametern genommen. Durch Ausführen des Scripts migrationZE.vbs im Verzeichnis puakma\bin werden fehlende Einträge mit diesen Werten ergänzt.
  • Allgemeine Saldenkappung
    Bei Änderung der allgemeinen Saldenkappung wird jetzt automatisch ein Nachrechenjob erzeugt.
Fehlerbeseitigungen
  • Reports: Allgemein, Saldenüberwachung, Kappungs- und Grenzwerte, Tagesabwesenheiten
    Bisher konnten Mitarbeiter auch an Tagen ausgegeben werden, die früher einmal aktuell waren und gerechnet wurden, die aber jetzt nicht mehr gültig sind. Dies kann dann auftreten, wenn z.B. dem Mitarbeiter rückwirkend ein Austrittsdatum gesetzt wird. Jetzt wird eine Ausgabe nach dem Austrittsdatum des Mitarbeiters verhindert.
  • Reports - Report Allgemein
    Das Summenfeld 'Gesamt Ist - In Tagen' hat sich bisher aus der Summe der Felder 'Ist Anwesend - In Tagen' und 'Ist Berichtigungen - In Tagen' gebildet. Da aber zum Beispiel durch die Berichtigungen bei Lesergutschriften der Mitarbeiter sowohl anwesend war als auch eine Berichtigung erhalten hatte, wurden diese Tage doppelt gezählt. Jetzt werden diese Tage nur einmal gezählt. In Feld 'Gesamt Ist - In Stunden' wird, wie bisher, der Wert aus Istzeit und Berichtigung gebildet.
  • Export Ampelphase
    Die positive, rote Ampelphase wurde nicht an externe Systeme (Notes-Zeitkonto, Web-Zeitkonto) exportiert. Das ist jetzt behoben. Tage mit nicht exportierter Rotphase können durch Nachrechnen korrigiert werden.
  • Tageskorrekturen
    Unter bestimmten Umständen konnte es passieren, dass bei mehrfachem Speichern in den Tageskorrekturen die Lesergutschriften in manuelle Gutschriften umgewandelt wurden und somit doppelt vorhanden waren. Dieses Problem ist behoben.

Version 5.03 (09.07.2010)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität

  • Report 'Tagesabwesenheiten'
    Der Report ist im Web-Teil der Anwendung implementiert. Der zugehörige Menüpunkt im Bedienclient ist dadurch deaktiviert.
  • Report 'Saldenüberwachung'
    Der Report ist im Web-Teil der Anwendung implementiert. Der zugehörige Menüpunkt im Bedienclient ist dadurch deaktiviert.
  • Automatische erstellte Reports
    Automatisch erstellte Reports können jetzt alternativ zu PDF auch als CSV-Datei erzeugt werden. Dazu muss in der Einplanung der Parameter 'Text 2' mit dem Wert 'CSV' belegt werden.
  • Urlaubsansprüche
    Für die Urlaubsansprüche in den Stammdaten können jetzt erweiterte Eingaben getätigt werden (z.B. Kommentar oder Eingaben zur automatischen Berechnung)


Verbesserungen / Änderungen
  • Rechnen
    Es wurden Optimierungen eingebaut, um den Speicherverbrauch beim Rechnen zu reduzieren.
  • Export
    Der Export von Daten an externe Systeme (AHB Zeitkonto Notes/Web etc.) wurde beschleunigt.
  • Hinweis beim Rechnen
    Wenn ein Mitarbeiter Urlaub genommen hat, obwohl überhaupt kein Anspruch in den Stammdaten hinterlegt ist, wird ein Hinweis ausgegeben.
  • Tageskorrekturen
    - realisierter Kundenwunsch -
    In den Tageskorrekturen wird jetzt auch der Name angezeigt.
Fehlerbeseitigungen
  • Rechnen
    Bei Abwesenheiten, bei denen keine Sollzeit gesetzt wird und für den Tag ansonsten eine "ungerade" Sollzeit hinterlegt ist, wurde die Sollzeit falsch reduziert. Es ist unter Umständen ein Rest von 1 Minute geblieben. Dieser Fehler ist korrigiert.
  • Rechnen
    Wenn es eine Abwesenheitsdefinition gibt, bei der keine Sollzeit gesetzt werden soll, im "Hintergrund" aber ausgewählt ist, dass die Istzeit ausgeglichen werden soll, so wurde fälschlicherweise eine Gutschrift vergeben. Ein Ausgleich ist hier nicht sinnvoll. Dieser Fehler ist jetzt behoben.
  • Rechnen
    Wenn an einem Tag alle Buchungen gelöscht wurden, kam es unter Umständen dazu, dass beim anschließenden Rechnen verschiedene Werte nicht mehr auf 0 gesetzt wurden (z.B. Bandbreitenkappung). Dadurch kam es zu falschen Ergebnissen. Dieser Fehler ist jetzt behoben.
  • Stammdaten
    Fehler beim Anlegen eines neuen Mitarbeiters korrigiert.
  • Personen - Suchfelder
    Die Suchfelder für Personen und Karten in den Ansichten Stammdaten, Abwesenheiten und Saldenkappung zeigen jetzt auch wieder im Internet Explorer 7 und 8 die Personalnummer korrekt formatiert an.
  • Multi-Mandant
    Das Anmelden an einen Mandanten ungleich 0 funktioniert jetzt wieder.
  • PDF-Erzeugung in Reports und Ansichten
    Die Erzeugung von PDF-Dateien funktioniert jetzt auch bei Nutzung einer Portnummer ungleich 80 sowie bei Nutzung von SSL.

Version 5.02 (18.06.2010)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität

Verbesserungen / Änderungen
  • Internet Explorer 6
    ACHTUNG: Ab dieser Version wird der Internet Explorer 6 nicht mehr unterstützt. Vom Internet Explorer wird mindestens die Version 7 vorausgesetzt. Alternativ kann der Mozilla Firefox ab Version 3 genutzt werden.
  • Report 'Persönliche Kappungs- /Grenzwerte'
    Der Report ist im Web-Teil der Anwendung implementiert. Der zugehörige Menüpunkt im Bedienclient ist dadurch deaktiviert.
Fehlerbeseitigungen
  • Automatisch erstellte Reports mit Datums-Kurzwahl
    In automatisch erstellten Reports, deren gespeicherte Selektion Felder mit einer Datums-Kurzwahl enthalten, wird jetzt beim eingeplanten Ausführen der Reports das Datum korrekt berechnet.
  • Export nach IPERS/PARIS
    Vermeidet Leerzeilen in der Exportdatei, wenn bei zwei Abwesenheitsgründen pro Tag der zweite keine externe Kennung enthält.
  • Geburtstagsgutschrift beim Rechnen
    Unter bestimmten Voraussetzungen kam es dazu, dass Geburtstagsgutschrift "nur bei Anwesenheit" trotz Abwesenheit vergeben wurde. Dieser Fehler ist jetzt beseitigt.
  • Zwangspause nach Arbeitszeit
    Die Berechnung einer Zwangspause nach Arbeitszeit war fehlerhaft. Es wurde bei Nichterfüllung keine Zeit abgezogen. Dieser Fehler ist jetzt behoben.
  • Eingabefelder mit Drop-Down-Menüs
    Im Internet-Explorer 8 funktionieren jetzt die Eingabefelder mit Drop-Down-Menüs unabhängig vom eingestellten Kompatibilitätsmodus.
  • Personen-Stammdaten
    Robusteres Laden der Personendaten, so dass auch Datensätze angezeigt werden, die veraltet verschlüsselte Passwörter enthalten.

Version 5.01 (27.05.2010)

Neue Funktionen
  • Neue allgemeine Server-Funktionalität
  • PDF-Erzeugung in Reports und Ansichten
    In den Reports und Ansichten kann mit dem PDF-Symbol rechts oben der aktuell angezeigte Inhalt als PDF-Dokument erzeugt und angezeigt werden. Somit ist auch ein komfortables Drucken oder Versenden via E-Mail aus dem PDF-Dokument heraus möglich.
  • Speicherbare Selektion in Reports
    Die Selektionen der Reports enthalten jetzt in der ersten Zeile die Möglichkeit, die aktuelle Selektion zu speichern bzw. gespeicherte Selektionen zu laden. Häufig genutzte Zeiträume in der Vergangenheit wie Vortag, Vormonat etc. können als Kurzwahl ausgewählt werden.
  • Automatisch erstellte Reports
    Zu einer gespeicherten Selektion eines Reports kann eine Einplanung verwaltet werden, die ein zeitgesteuertes automatisches Erstellen und Versenden von Reports ermöglicht. Die Reports werden als PDF-Anhang einer eMail erstellt, die an die in der Einplanung festgelegte eMail-Adresse versendet wird.
Verbesserungen / Änderungen
  • Langdauernde Reports
    Beim Zusammenstellen der Daten für umfangreiche Reports wird jetzt durch periodisches Senden von Zustandsinformationen an den Browser zuverlässig ein Browser-Timeout vermieden.
  • Einplanung POLL
    Die Einplanung POLL zum Einlesen der ZE-Leser wird jetzt nur noch dann erzeugt, wenn es mindestens eine aktive Line mit mindestens einem ZE-Leser gibt.
  • Lines
    Robustere Pflege von Lines: Fehlende Line-Beschreibung wird mit 'Neue Line' belegt, bereits vergeben Portnummer wird automatisch um 1 erhöht.
  • Tageskorrekturen
    Manuelle Buchungen können jetzt über den Menüpunkt Tageskorrekturen editiert werden.
  • Abwesenheitsansicht
    Die Ansicht hinter dem Menüpunkt Abwesenheiten wurde überarbeitet. Es erscheint jetzt eine Übersicht aller Mitarbeiter mit der Anzeige, ob aktuell eine Abwesenheit vorliegt (und wenn ja, mit welchem Grund)
Fehlerbeseitigungen
  • Backup/Restore
    Der Backup aller Daten via Einplanung funktioniert jetzt robuster, so dass die gelegentlichen Fehlermeldungen beim Restore wegen fehlender Tabellen nicht mehr auftreten.
  • Bearbeiten von Arbeitszeitgruppe
    Beim Bearbeiten von Arbeitszeitgruppen wurde die hinterlegte Gruppe für automatische Urlaubsansprüche falsch angezeigt bzw. nicht gespeichert. Dieser Fehler ist behoben
  • Arbeitszeitregeln
    In der Übersicht der Arbeitszeitregeln wurde eine falsche Sollzeit angezeigt wenn diese größer als 24:00 Stunden war. Dieser Anzeigefehler ist behoben.

Version 5.00 (05.05.2010)

Wichtige Hinweise
  • Neuer Tornado Web-Server (4.6.5 Build 853)
Neue Funktionen
  • Entfall des Boosters
    Aus Optimierungsgründen wird der Booster des Tornado-Servers nicht mehr verwendet.
  • Gleichzeitig angemeldete Benutzer
    Bei einer Überschreitung der Anzahl gleichzeitig angemeldeter Benutzer werden alle Menüpunkte ausgeblendet und im Kopf der Menüleiste eine entsprechende Meldung angezeigt.
    ACHTUNG: Bei einem Update muss die Anwendung über die Hotline der AHB Electronic neu lizenziert werden, damit die gekaufte Anzahl korrekt berücksichtigt werden kann.
  • Neuer Menüpunkt: Tageskorrekturen
    Über den Menüpunkt Tageskorrekturen können die Buchungen und Berichtigungen einer Person an einem Tag bearbeitet werden. Außerdem gibt es eine Übersicht der Rechenergebnisse sowie ein Protokoll der Rechnung (Tagesinfo)
  • Neuer Menüpunkt: Abwesenheiten
    Über diesen Menüpunkt können die Abwesenheiten eines Mitarbeiters bearbeitet werden.
  • Neuer Menüpunkt: Zeitdaten rechnen
    Über diesen Menüpunkt können für eine Menge an Personen für einen bestimmten Zeitraum Nachrechenaufträge erzeugt werden. Diese werden dann im Hintergrund durch die Jobverarbeitung abgearbeitet. Den Status des Jobs kann man im Menü 'Einplanungen' sehen.
  • Neuer Menüpunkt: Saldenkappung
    Über diesen Menüpunkt kann sowohl die allgemeine Saldenkappung als auch die persönliche Saldenkappung der Mitarbeiter bearbeitet werden. Die persönliche Saldenkappung ist auch über die Stammdaten des Mitarbeiters pflegbar.
  • Neuer Menüpunkt: Arbeitszeitregeln
    Arbeitszeitregeln können jetzt neu angelegt bzw. bearbeitet werden.
  • Neuer Menüpunkt: Pausenregelungen
    Pausenregelungen können jetzt neu angelegt bzw. bearbeitet werden
  • Neuer Menüpunkt: Buchungen
    In der neuen Ansicht 'Buchungen' werden alle Buchungen angezeigt, unabhängig von der Quelle (Leser, Zeitkonto für Web/Notes, Telefonschnittstelle, ...). Die Ansicht kann nach dem Status der Buchungen gefiltert werden (alle, fehlerfreie oder fehlerhafte, d.h. ncith einer Person zuordenbare). Über eine Massenbearbeitung ist es möglich, fehlerhafte Buchungen zu löschen und für die ausgewählten fehlerhafte eine neue Zuordnung zu versuchen.
  • DBF-Tabellen
    Beim ersten Lauf der Einplanung CHECKPOINT nach einem AGENDA-Neustart (d.h. normalerweise täglich) oder zur Uhrzeit, die in 'Text 1' der Einplanung eingetragen ist, werden alle DBF-Tabellen gepackt.
Verbesserungen / Änderungen
  • Download Lohn/Gehalt
    In der Anzeige wird jetzt nicht mehr der gesamte Pfad zur Datei angezeigt. Stattdessen ist nur noch der Dateiname sichtbar.
  • Hintergundverarbeitung
    Bei einer Neuinstallation wird die erste Einplanung der Mitternachtsroutine jetzt erst auf den nächsten Tag 01:00 Uhr gesetzt, damit in noch nicht fertig konfigurierten Umgebungen keine unnötigen Aktionen ablaufen. Sollte nach Abschluss der Inbetriebnahmearbeiten ein Lauf der Mitternachtsroutine gewünscht sein, kann dies jederzeit durch Zurückstzen des nächsten Ausführungsdatums der Einplanung erreicht werden.
  • Grunddaten-Seite
    Die Grunddatenseite wurde vollständig überarbeitet. Datumsbezogene Zuordnungen können jetzt alle gleichzeitig auf einer Seite geändert und gespeichert werden. Dadurch entfällt das vorherige Auswählen eines speziellen Eintrags.

 
info_bestellen
callback